Airbus mit Zukunftsvisionen

Der Airbus A380, das zur Zeit größte Luftverkehrsflugzeug, ist ein absolutes Highlight auf jeder Flugreise. Airlines wie Lufthansa, Emirates und Qantas besitzen ihn und setzen das Flaggschiff auf zahlreichen ihrer Langstrecken ein.

Der Flugzeugbauer Airbus plant für das Jahr 2050 die Flugzeugkabine der Zukunft, die alle bisherigen Entwürfe in den Schatten stellt.

Airbus Visionen der Ingenieure

Auf der Air Show in Le Bourget in Paris stellten Ingenieure des Flugzeugbauers Airbus erstmals ihre Visionen für die kommenden 40 Jahre vor. Airbus strebt nach Technologien, die eine neue Ära in der Luftfahrt einläuten wird. Die Flugzeugbauer setzen auf Ökonomie in jeglicher Hinsicht. Modernste Materialien machen das Flugzeug, welches wie die Knochenstruktur eines Vogels gestaltet werden soll, leiser, sparsamer und effizienter. Auf Wunsch wäre es sogar möglich die Oberflächenfolie durchsichtig zu schalten, sodass es dem Passagier ein Gefühl von Freiheit über den Wolken in 10.000 Metern Höhe verleiht. Automatische Höhenanzeige sowie Beschriftung von überfliegenden Landschaften per Projizierung auf die Außenhaut machen das Fliegen zu einem einmaligen Erlebnis. Um weiter Energie zu sparen, planen die Franzosen das Verwenden der körpereigenen Wärme der Fluggäste, die zur Energieeinsparung in der Kabine führen soll. Die Sitze aus nachwachsenden, sich selbst reinigenden Materialien sollen sich ebenfalls perfekt an die Ergonomie des Körpers anpassen.

Des Weiteren sprach der europäische Flugzeugbauer von der Abschaffung des 3-Klassen Systems, das zum heutigen Stand Economy-, Business- sowie First- Class umfasst. Es sei nicht das, was die Fluggäste wollen, so Champion, Entwicklungschef bei Airbus. Stattdessen solle es eine individuelle Sitzanordnung geben. In „Revitalisierungszonen“ ist die Luft mit Vitaminen angereichert, in der „Interaktionszone“ im Mittelteil der Kabine können die Passagiere hoch über den Wolken in einer Art „Holodeck“ virtuell Golf spielen, shoppen gehen oder die neueste Mode in virtuellen Umkleidekabinen anprobieren. Außerdem besteht während des Fluges volle Kommunikation zum Boden oder zu anderen Flugzeugen.

Firmenchef Thomas Enders prognostiziert einen Anstieg an Flugzeugbestellungen aufgrund der steigenden Nachfrage. Im Jahre 2050 gelte es neun Milliarden Erdenbürger zu befördern, somit ist die Luftfahrt auf einem langfristigen Wachstumspfad. Die Luftfahrt ist nicht nur ein globaler Arbeitgeber, der rund 33 Millionen Menschen beschäftigt, sondern trägt auch mit ca. 580 Milliarden US-Dollar zum europäischen Inlandsprodukt bei.

Wir dürfen gespannt in die Zukunft schauen und uns auf Flugzeuge freuen, die bislang nur in futuristischen Filmen existierten und Airports, die keine Wünsche mehr offen lassen.

Mehr über die Airbus Visionen lesen Sie auf airliners.de

Ein Bericht von Dennis Trampe.

Ein Gedanke zu “Airbus mit Zukunftsvisionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.