Entdecken Sie die Reisetrends 2011

Reisetrends 2011Wer wird wohl im kommenden Jahr von den deutschen Urlaubern als beliebteste Urlaubsdestination ausgezeichnet werden? Traditionell erhalten Italien und Spanien die meisten Punkte im Wettbewerb der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Für das Jahr 2011 haben sich jedoch neue Stars aus Asien am Urlaubshimmel angekündigt, die voraussichtlich für viel Wind in der Tourismusbranche sorgen werden. Vietnam und        Sri Lanka sind die Namen die man sich zukünftig merken sollte. Bereits im letzten Jahr stiegen die Gästezahlen bei dem Newcomern durchschnitlich um etwa 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Diese positive Entwicklung kührt Vietnam und Sri Lanka zu den aufstrebenden Nationen.

Nach Umfragen des Deutschen Reiseverbandes werden sich die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen auch im nächsten Jahr nicht verändern. Wie in den Jahren zuvor führt Italien vor den Balearen und den Kanaren die Liste der Hitparade an. Diese Destinationen werden etwa jährlich von 12 Millionen Urlaubern bereist. Das Institut für Wirtschaftsforschung in Österreich hat im letzten Jahr einen leichten Aufschwung verzeichnet. Es wird damit gerechnet, dass Österreich seinen Status in der Hitparade, mit etwa 5 Millionen Reisenden im Jahr, auch im nächsten Jahr behaupten wird.

Überraschend erscheint die Prognose  der Deutschen Zentrale für Tourismus, die mit einem Anstieg der Regionalurlauber für 2011 rechnet. Ein ganz großes Plus in diesem Jahr verzeichneten die Reedereien, Kreuzfahrten erfreuen sich wachsender Beliebtheit und Klientel. Das prognostizierte Wachstum für 2011 ist positiv, die Branche hofft auf ein konstantes Wachstum. Allein in Deutschland gibt es zur Zeit über zwei Millionen Kreuzfahrer. Die Kreuzfahrtgiganten entwickeln sich im deutschen Tourismus zu einem wesentlichen Standbein, weshalb die Reedereien großzügig in neue Schiffe investieren.

Trotz der eingeführten Luftverkehrssteuer und der Einreisegebühr für die USA wurde kein Einbruch bei Reisenden verzeichnet. Die Magie Amerikas wird wahrscheinlich auch im nächsten Jahr die Menschen verzaubern und den Reiseveranstaltern eine positive Auftragslage bescheren. Während sich die USA keine Gedanken um negative Zahlen machen muss, startet Australien eine aufwendige Kampagne, um den Tourismus im Lande zu fördern und Gäste zu bewegen das Land zu bereisen. Auch Südafrika überrascht die Tourismusbranche mit einem Besucher-Plus. Trotz der Preissteigerung durch die diesjährige Fußball-WM wird der Aufschwung auch 2011 sich fortsetzen.

Ein Reise-Highlight im kommenden Jahr wird im arabischen Raum Abu Dhabi werden. Wie bereits von uns berichtet, lockt Abu Dhabi u. a. mit seiner neuen Ferrari World, dem Freizeitpark der Superlative. Das größte Emirat hat durch seinen kulturellen Focus alle Möglichkeiten, um Dubai in den Schatten zu stellen und das Interesse der Reisenden für sich zu gewinnen.

4 Gedanken zu “Entdecken Sie die Reisetrends 2011

  1. Pingback: Reisetrends 2011 | Das Reise-Blog

  2. Pingback: Bald gehts los « Ben goes Asia

  3. Mike

    Ich freue mich besonders hier zu lesen, dass Sri Lanka ein aufstrebendes Reiseziel ist.
    Anfang der 90 er Jahre war ich bereits dort und die Strände, die ich dort gesehen haben waren eindeutig mit die schönsten, dich ich je gesehen habe. Von den politischen Unruhen ist Sri Lanka leider sehr geprägt, umso mehr hoffe ich, dass sich das Land weiter stabilisiert. Es gibt tolle Hotels mit und ohne Ayurveda Anwendungen und die singalesische Kultur gepaart mit den Spuren der Kolonialzeit versprechen eine abwechslungsreiche Urlaubskombination.

    Antworten
  4. Reise-Fan

    Die zwei großen Trends sind für mich nach wie vor: Kreuzfahrten und Heimaturlaub. Immer mehr Deutsche entdecken, wie viele schöne Fleckchen es doch eigentlich auch im eigenen Land gibt. Und was die Kreuzfahrten anbelangt, so haben auch dort viele gemerkt, dass man nicht (wie beim Traumschiff) mit Smoking auf Landausflug gehen muss, sondern es auch viel moderne und legere Varianten (bspw. Aida-Schiffe) gibt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.