Das traditionsreiche Atlantic Hotel Hamburg erstrahlt in neuem Glanz

Hotel Atlantic Kempinski HamburgCorina Rüppel, Auszubildende bei  Travel Concept, hat sich ein Prunkstück der Hamburger Hotels angeschaut.

Das 5-Sterne-Superior Hotel Atlantic Kempinski Hamburg wurde am 2. Mai 1909 als Grandhotel für die Erste-Klasse Passagiere berühmter Luxusliner eröffnet.
Heute gilt das „Weiße Schloss an der Alster“, in dem u.a. auch Szenen aus dem Film „James Bond – der Morgen stirbt nie“ gedreht wurden, als ein Wahrzeichen Hamburgs, das seit Herbst 2010 offiziell unter Denkmalschutz steht.

Frisch renoviert im stimmigen Grandhotel Stil

Nach der umfangreichen Restaurierung präsentieren sich die Zimmer und Suiten luxuriös ausgestattet und im klassisch-eleganten Grandhotel-Stil neu gestaltet. Obwohl das Hotel nun den modernsten Ansprüchen genügt, ist gleichzeitig überall der Grandhotel-Stil beibehalten worden, sodass alles sehr stimmig ist.
Statt Schlüsselkarten hat das Atlantic Hotel die stabilen Hotelschlüssel beibehalten. Auch dem maritimen Flair ist man treu geblieben, so sind die neuen Schränke in den Zimmern den alten großen Seereise-Kofferschränken nachempfunden worden. Auf jeder der vier Etagen ist einer der vier damals bekannten Kontinente dezent durch gezielt gewählte Farben verewigt worden.

Deluxe Zimmer mit Alsterblick im Atlantic Junior Suite mit Alsterblick im Atlantic

Als wir im Hotel ankamen, raubte uns schon die Hotellobby den Atem. Wir hatten das Gefühl, ein wunderschönes Schloss zu betreten. Dieses Gefühl setzte sich fort, als wir durch die im Erdgeschoß liegenden Festsäle des Hotels, die auch zu Tagungszwecken vermietet werden, geführt wurden. Besonders gut gefielen uns die die hohen Decken, die mit Stuck verziert sind und die großen Fenster, die den Blick auf den wunderschönen kleinen Innenhof freigeben.

Etwas ganz Besonderes war für uns die Besichtigung des Phantomzimmers, das man nur über den Lastenaufzug erreichen kann und das für ganz exquisite Empfänge von max. 30 Personen gemietet werden kann. Es liegt im Dachgeschoss des Hotels und es gibt viele Antiquitäten zu sehen. Vor dort aus gingen wir auf eine kleine Terrasse, sodass wir hinter der berühmten weißen Kugel standen und einen unglaublichen Blick auf die Alster hatten.

Faszinierend ist, dass das Atlantic als einziges Hamburger Hotel ein kleines Kino mit acht Sitzplätzen besitzt, das auch für kleine und außergewöhnliche Tagungen genutzt werden kann.

Um das Ganze abzurunden und den Tag ausklingen zu lassen, genossen wir einen Drink bei wunderschönem Wetter neben dem großen Springbrunnen im malerischen Innenhof.

Atrium im Atlantic

Wir können nur abschließend sagen: Es ist ein einmaliges Hotel, dass sich sehr von anderen Hotels abhebt und wir kommen sehr gern einmal wieder.

Sie planen ein Event oder eine Tagung im Atlantic? Travel Concept ist Ihr Ansprechpartner für eine gelungene nachhaltige Veranstaltung.

(Die Bilder wurden uns freundlicherweise vom Atlantic zur Verfügung gestellt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.