Budapest – Ausflug in die imposante Donaumetropole

Geteilte Stadt an den Ufern der Donau

Budapest bei Nacht

© fotolia/fazon

Karsten Abel, Leiter von Globetrotter Tours und Globetrotter Eventmanagement hat Budapest im Rahmen einer Flusskreuzfahrt besucht:

Wir starteten in Wien, wo wir einige Tage verbrachten. Budapest liegt nicht sehr weit entfernt und wir nutzten die Gelegenheit für eine Tagestour. In Wien befindet sich der Anleger zentral an der Donau und von dort startet das Tragflügelboot mehrmals pro Woche um 9 Uhr nach Budapest. Zuerst passieren Sie Bratislava und Esztergom bevor Sie gegen 14:30 Uhr die ungarische Hauptstadt erreicht.

Imposante Gebäude am Donauufer und die Fahrt unter den verschiedenen Stadtbrücken hindurch waren schon bei der Ankunft ein Erlebnis für uns.

Die Stadt Budapest entstand aus den beiden Städten Buda und Pest, die 1873 zusammengefasst wurden.  Wir haben uns bei unserer Erkundungstour auf der Budaer Seite aufgehalten. Verpassen Sie bei Ihrem Besuch auf keinen Fall die Sehenswürdigkeiten auf der Pester Seite wie das Parlamentsgebäude, das Nationaltheater und die Akademie der Wissenschaften.

Erkundung der Budaer Seite

Vorbei an der Universität und dem Gellértberg bestiegen wir den Burgberg mit dem Burgviertel. Die überwiegend barocken Bauten sind ein beeindruckendes Ensemble. Passend zur Tour kamen wir durch das Wiener Tor, einer der Hauptzugänge zum Burgviertel.
Hier gibt es viel zu sehen, z. B. die ehemalige Judengasse, eine der ältesten Straßen dort. Bekannt ist auch die Fischerbastei mit ihrem Blick über die ganze Stadt, der Dreifaltigkeitsplatz, die Gasse des Schatzmeisters oder die Matthiaskirche. Nicht zu vergessen der Burgpalast und das Höhlensystem im Burgberg.
Genussvoll tranken wir in einem der Cafés unseren Kaffee und schauten den Touristen zu, die von Sängern und Folkloregruppen belustigt wurden. Das Ganze bei schönstem Wetter. Am Abend ging es mit dem letzten Zug nach Wien zurück. Ein toller Tag mit schönen Einblicken in die Donaumetropole Budapest.

Budapest auf einer musikalischen Flusskreuzfahrt erleben

Ich freue mich sehr auf die musikalische Flusskreuzfahrt am 6. April 2013, die ich als Globetrotter Mitarbeiter begleiten werde. Wir reisen mit Künstlern der Musikhochschule Hamburg und Prof. Georg E. Meyer nach zehn Jahren musikalischer Flusskreuzfahrten noch einmal auf der Donau ab/bis Passau. Dann werde ich Budapest wiedersehen. Das Besondere dieser Flusskreuzfahrten ist das gemeinsame Reisen mit den Musikern, die an Bord  ausgewählte hochwertige Konzerte geben.

Ein Gedanke zu “Budapest – Ausflug in die imposante Donaumetropole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.