Costa Pacifica: Ein Stück Italien in Hamburg

Costa Pacifica

Costa Pacifica

Montagmorgen. 9.00 Uhr. Altona: Ein Hauch von Italien weht entlang des Cruise Terminals – die Costa Pacifica bringt italienische Lebensart mit! Wir geraten mitten in die Ausschiffung eines der größeren Schiffe am Kai. Das Schiff beherbergt bei voller Auslastung 3780 Gäste auf 1504 Kabinen verteilt auf 17 Decks – davon 13 Gästedecks. Alles in allem lässt sich aber bereits beim Einsteigen erkennen, dass alles großzügig konzipiert ist und sicher nirgends ein Gefühl von Enge aufkommen muss.

Illumination von der Musik geleitet

Angekommen im Atrium des Schiffes, muss man sich erst einmal an die unglaubliche Farbvielfalt und umfangreiche Illumination gewöhnen. Das Thema der Costa Pacifica ist Musik und das wird auch sofort deutlich – überall goldglänzende Noten und Notenschlüssel an rot lackierten Wänden, den bunt beleuchteten Bars, Treppenaufgängen und Fahrstühlen. Vor allem die Größe des Atriums mit der zentralen Hauptbar und den Glasfahrstühlen, die futuristisch bis hoch hinauf schweben ist eindrucksvoll.

Breite Gänge in vollausgestatteten Kabinen

Der Rundgang, an dem ich teilnehme, beginnt mit der Besichtigung verschiedener Kabinenkategorien. Alle sind großzügig bemessen und die Gänge im Vergleich zu anderen Schiffen breit. Die Einrichtung ist im Gegensatz zu der Farbenpracht der öffentlichen Bereiche dezent und ruhig. 24-Stunden-Kabinenservice, LED Satelliten TV, Schließfach, Fön, Bademäntel und Pantoffeln gehören bei jeder Kabine zur Standardausstattung.

Café? Bar? Oder doch lieber Diskothek?

Zurück auf Deck besuchen wir die verschiedenen Bars und diversen öffentlichen Bereiche. Das Angebot an Entertainment während des Tages ist groß. Egal ob Casinobesuch, Livemusik, Bibliothek, Fitness, Wellness oder Café – jeder wird seinen ganz persönlichen Platz finden. Dabei stehen insgesamt 14 Bars und Cafés von der Diskothek über die Sportsbar bis hin zu klassischer Musik zur Verfügung.

Eines meiner Highlights ist die Cafeteria Rondo in der es neben italienischem Eis einen Schokoladenbrunnen gibt an dem man sich zum Kaffee mit frischen Früchten eine kulinarische Pause gönnen kann.

Caffetteria Rondo

Caffetteria Rondo

Im Pool entspannen während die Kids betreut werden

Es gibt vier Swimmingpools, zwei davon liegen Innen mit Wintergarten. Das Glasdach des größeren lässt sich komplett öffnen, sodass man unter freiem Himmel die Sonne genießen kann. Es gibt dort auch eine große Kinoleinwand für abendliche Openairvorstellungen unter den Sternen. Oben auf dem Sonnendeck gibt es ausreichend Liegen und eine große Rutsche für die Kinder und Junggebliebenen.

Kinderbetreuung wird an Bord der Costa Pacifica groß geschrieben. Es gibt ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten: den Squok Kids und Teens-Club, einen eigenen Kinder-Poolbereich und natürlich die große Wasserrutsche auf dem Sonnendeck. Erwähnenswert ist auch der Grand-Prix-Rennsimulator mit echtem Formel 1 Rennwagen.

Während die Kinder im Kinderclub sind, bleibt für die Eltern Zeit sich im Samsara Spa zu erholen und zu entspannen. Ein wirklich schöner Spa-Bereich mit eigenem Pool, Ruhebereich und Anwendungen aller Art lädt dazu ein.

Für die abendliche Unterhaltung wird in dem Großen Theater, welches sich über drei Decks ausdehnt, gesorgt. Parallel dazu gibt es natürlich in den verschiedenen Bars Livemusik, eine große Diskothek oder Kino unter freiem Himmel.

Bei gutem Essen den Tag Revue passieren lassen

Kulinarisch geht es dann im Hauptrestaurant zum Mittagessen weiter. Ein großes Restaurant mit Tischen in verschiedenen Größen. Das Essen der gehobenen Kategorie wird am Platz als Menü serviert – hier gibt es zwei Essenssitzungen zur Auswahl, der Tisch ist vorreserviert und bleibt während der ganzen Kreuzfahrt bestehen. Weiterhin haben die Gäste noch die Möglichkeit im Clubrestaurant und dem ‚Samsara Restaurant‘ zu speisen. Dies geht allerdings nur nach Reservierung und gegen Gebühr. Alternativ dazu gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit im Buffet-Restaurant zu speisen.

Das Fazit: Gute Atmosphäre für attraktive Preise

Eine Kreuzfahrt auf der Costa Pacifica ist ein Erlebnis! Zum einen wäre da das vielfältige Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten und Restaurants – alles in der ganzen Farbenpracht voller italienischer Einflüsse unter dem Thema Musik, zum anderen in Bezug auf die internationale – vor allem italienische und spanische – Gästestruktur, die das Flair des Schiffes nochmal in besonderer Weise unterstreichen.

Und all das zu meist sehr attraktiven Preisen – ein Tipp vor allem für Kreuzfahrt-Einsteiger von Andreas Julius, einer der Kreuzfahrtprofis aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg am Neuen Wall.

Unsere Online Angebote für die Costa Pacifica finden Sie auf unserer Webseite www.globetrotter-kreuzfahrten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *