Die Costa neoRomantica in Bildern

Kerstin Meyer war auf der Costa neoRomantica, dem Flagschiff der Reederei. Die Schiffe fahren unter dem Costa-Slogan: „Der Genuss des Reisens im langsameren Rhythmus“. In Amsterdam begann die vier-tägige Reise.

Die Unterbringung erfolgte in 2-Bett-Außenkabinen der Kategorie Premium. Die Einrichtung der Kabinen war freundlich und hell. Ebenso gab es ausreichend Stauraum für Kleidung und Schuhe. Zur Ausstattung gehörten zusätzlich auch ein relativ großer Flatscreen-Fernseher sowie ein Kaffeeautomat.

Die Lido-Bar Montecarlo

Nachdem wir uns in der Kabine häuslich eingerichtet hatten, gingen wir in die Lido-Bar Montecarlo, die sich auf Deck 11 im Heck des Schiffes draußen befindet. Wir genossen das Auslaufen der Costa neoRomantica an der frischen Luft.

Gemütliche Sitzgelegenheiten und Liegen aus Korbgeflecht mit Blick auf das Wasser luden zum Träumen und Entspannen ein. Während unseres Seetages hat bei strahlenden Sonnenschein jeder eine Liege bekommen. Es hat sich sehr gut verteilt.

Im Botticelli das Menü selbst zusammenstellen

Das Abendessen nahmen wir gemeinsam mit den anderen Teilnehmern der Seminarreise im Restaurant Botticelli auf Deck 8 ein. Das Botticelli ist ein Bedienungs-Restaurant ohne feste Tischreservierung. Aus einer täglich wechselnden Speisekarte kann sich jeder Gast sein Menü aus mehreren Vor-, Zwischen-, Haupt- und Nachspeisen selbst zusammenstellen.

Gegen Zuzahlung eines fairen Preises gibt es für alle Passagiere außerdem die Möglichkeit, das Essen mit Bedienung am Tisch im Restaurant Samsara auf Deck 9, im Restaurant Club neoRomantica auf Deck 9 oder eine frisch zubereitete Pizza mit Salat vom Buffet und Nachtisch in der Pizzeria Capri auf Deck 11 zu bestellen. Eine vorherige Tischreservierung ist empfehlenswert. Die Pizzeria ist sehr gemütlich und sehr schön für den Abend eingedeckt.

Mein Tipp: Das All-Inklusive-Getränkepaket

Entscheiden Sie sich bereits bei Buchung Ihrer Kreuzfahrt für das All Inclusive-Getränkepaket und genießen Sie zu jeder Mahlzeit und an den Bars Ihre Lieblingsgetränke so oft Sie mögen. Wenn Sie Weintrinker sind, bestellen Sie sich jeweils ein Glas Wein und keine Flasche. Das Getränkepaket beinhaltet nur den Ausschank aus Gläsern.

Zum Frühstück kann jeder Gast sich aussuchen, ob er im Restaurant Botticelli an seinem Platz bedient werden möchte, oder sich zum Start in den Tag sein Essen im Restaurant Giardino auf Deck 10 selbst am Buffet aussucht. Wir haben das Giardino bevorzugt, weil es im Heck des Schiffes liegt und große Panorama-Fenster mit Blick auf’s Meer bietet.

Restaurant Giardino

Restaurant Giardino

Auf den Schiffen der neoCollection gibt es kein Theater. Es findet den ganzen Tag über ein leichtes Unterhaltungsprogramm statt und die gemütlichen Bars laden zum Verweilen ein.

Wer sich verwöhnen lassen möchte, kann für 38,00 € Eintritt den ganzen Tag im Samsara Spa verbringen und in den drei Saunen (nicht sehr groß) und zwei Whirlpools oder im sehr ansprechend und gemütlich eingerichteten Ruheraum entspannen. Wasser wird dort kostenfrei zur Verfügung gestellt und es gibt ausreichend Handtücher. Die Sauna darf man jedoch nur mit Badesachen betreten. Empfehlenswert ist die Mitnahme eines Bademantels, da es im Spa-Bereich keine Leihmöglichkeit gibt.

Fazit: Das Schiff ist ideal für Paare und Singles. Für Familien eignet sich das Schiff nicht, da kaum Animation für Kinder angeboten wird. Hier sehen Sie noch weitere Eindrücke vom Schiff. Ich stehe Ihnen für Nachfragen im Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Neugraben zur Verfügung.

 Das Casino Excelsior

Die Costa neoRomantica

Landgang

Show Cabin


Die „Katakomben“ der Costa neoRomantica

Ein paar letzte Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *