Schiffsbesichtigung der MS Hamburg

MS Hamburg – klein aber fein!

Nicole Eisenblätter aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Neugraben war an Bord der neuen MS Hamburg (Plantours Kreuzfahrten)

Am 26.06.2013 traf die MS Hamburg (ehemals MS Columbus, Hapag-Lloyd) früh morgens von ihrer Reise entlang der Norwegischen Fjorde im schönsten Hafen der Welt, hier in Hamburg, ein. Bevor die nur 400 Passagiere fassende MS Hamburg Richtung Spitzbergen und Grönland erneut in See stach, hatte ich mit zwei Kolleginnen und einigen unserer Kunden die Möglichkeit, mich an Bord des schönen Schiffes umzusehen.

Bildquelle: Plantours Kreuzfahrten Palmengarten der MS HAmburg Sonnendeck der MS Hamburg Verandasuite der MS Hamburg

Die Hamburg Lounge im Heck auf Deck 4

Wir wurden in der Hamburg Lounge, dem gemütlichen Theater im Heck des vierten Decks, mit kleinen Erfrischungen sehr herzlich empfangen. Überall stehen kleine Sitzgruppen aus gemütlichen runden Sofas und Sesseln kommunikativ im Kreis. Die Bar und die kleine Tanzfläche vor der Bühne bilden den Mittelpunkt.

Das Sonnendeck, der Außenbereich zum Wohlfühlen

Die MS Hamburg  verfügt über 6 Decks und zwei Fahrstühle. Wir begannen unseren Rundgang auf dem Sonnendeck und fühlten uns sofort wohl. Es gibt einen kleinen Pool und viele Liegen unter den Sonnensegeln, die sich natürlich auch für die sonnenhungrigen aus dem Schatten herausziehen lassen. Besonders gut hat mir der rutschfeste Belag auf dem Boden des gesamten Außenbereichs gefallen. Hier hat man sogar an Regentagen sicheren Halt. Der runde Palmgarten, in dem man z.B. die Speisen des Büffets oder den Nachmittagstee zu sich nehmen kann, war mein Lieblingsplatz. Die Tische sind so angeordnet, dass man durch die großen Fenster von jedem Platz einen wunderbaren Ausblick hat. Für Sportler steht ein kleiner Fitnessraum mit Panoramafenstern zur Verfügung.

Alle 5 Kabinendecks mit eigener Farbgebung

Die 5 Kabinendecks haben jeweils eine eigene Farbe. Die Gänge verfügen auf einer Seite über ein Geländer zum Festhalten.  Die meisten Außenkabinen der Decks 3-5 haben ein großes breites Fenster, das viel Licht hereinlässt. Die Betten können entweder zusammen oder getrennt stehen, lediglich in der Kategorie 6 stehen sie immer getrennt. Die Innenkabinen haben mich sehr überrascht: durch eine gute Anordnung der Möbel wirken sie geräumig und gemütlich. Die Betten stehen hier immer getrennt.

Die Suiten bestehen aus einem größeren Raum, der durch Stellwandmöbel optisch geteilt wird. Wer eine Suite buchen möchte, dem würde ich die Verandasuiten auf Deck 4 empfehlen. Hier könne  Sie auf Ihrem eigenen Balkon entspannen. Wer sich wie ein echter Seefahrer fühlen möchte, dem empfehle ich die Außenkabinen auf Deck 2: sie zeichnet ihr herrlich großes Bullauge aus.

Im a-la-carte Restaurant Alsterblick auf Deck 3 wurden wir kulinarisch verwöhnt. Die 4-Gänge-Menüs waren appetitlich angerichtet. Es gab zwei Hauptgerichte zur Auswahl und ebenso ein vegetarisches Menü.

Das Fazit

Wer mit der MS Hamburg fahren möchte, kann sich auf ein sehr gemütliches, gut ausgestattetes Mittelklasse-Schiff freuen. Die Besatzung war jederzeit sehr freundlich und hilfsbereit. Die Kabinen und Aufenthaltsräume sind lichtdurchflutet. Die MS Hamburg besticht durch ihre „Größe“. Sie kann viele kleine Häfen und Buchten anfahren, die den Ozeanriesen verwehrt bleiben. So können Sie als Passagier direkt in den Städten dieser Welt an Land gehen (z.B. London, Stockholm, St. Petersburg), während andere Kreuzfahrer noch eine Stunde Busfahren müssen. Durch die Ausstattung mit Zodiacs (kleinen Schlauchbooten) können auch schwer zugängliche Gebiete, wie etwa die Antarktis oder der Amazonas, vom Schiff aus gut erkundet werden.  Auf diesem Schiff stehen ganz klar das Erleben der Kreuzfahrt, der Natur und das Kennenlernen anderer Städte und Länder im Vordergrund.

Wenn Sie mit der MS Hamburg in See stechen möchten, sprechen Sie mich gern an. Sie erreichen mich im Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Neugraben. Gerne berate ich sie auch zu anderen Reedereien oder stöbern sie auf unserer Website unter den unten angebenen Links.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *