Schiffsbesichtigung MS Hanseatic

Wir haben uns das Expeditionsschiff MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in Travemünde angeschaut.

Das vom Berlitz Cruise Guide mit fünf Sternen kategorisierte Kreuzfahrtschiff verfügt über eine Vielzahl an luxuriösen Annehmlichkeiten, die eine Reise, egal wohin sie geht, zu einem echten Erlebnis machen.

Entspannen und Relaxen

Die MS Hanseatic verfügt über einen Außenpool, der konstante 28° C hat, egal ob Sie in der Arktis, Antarktis oder Südsee unterwegs sind. Ebenfalls verfügt das 1993 in Dienst gestellte Expeditionsschiff über einen 2011 erneuerten Wellnessbereich mit finnischer Sauna, Dampfbad, Whirlpool sowie Solarium, Friseur, Kosmetiksalon und Fitnessraum.

Kabinen auf MS Hanseatic

Auf dem darunter liegenden Bridge Deck befinden sich die vier, mit feinstem Interieur ausgestatteten, 44m² Suiten, allesamt mit eigenem Butlerservice, der 24 Stunden zur Verfügung steht und keine Wünsche offen lässt. Auf gleicher Etage sind die 22m² Zweibett Außenkabinen. Zwei behindertengerecht eingerichtet Kabinen finden Sie auf dem Marco Polo Deck.

Die auf dem Explorer Deck gelegene Hauptlounge ist die Explorer Lounge, die abends Livemusik und angenehmes Entertainment bietet. Ein Deck darunter, auf dem Marco Polo Deck, befindet sich der gleichnamige Hauptspeisesaal. Auf dem untersten Deck des Schiffes können Sie sich im Kino eine Auswahl von Filmen ansehen. Das Kino wird auch zu Präsentationen der Lektoren genutzt.

Schiffsdaten

Das 123 Meter lange Schiff verfügt über eine maximale Kapazität von 184 Passagieren in insgesamt 92 Kabinen. Die Bordsprache ist Deutsch und die offizielle Bordwährung der Euro, die gängigen Kreditkarten werden akzeptiert.

Besonders aufgefallen ist mir der koloniale Einrichtungsstil, sehr viel dunkles Holz  mit goldenen Verzierungen, ähnlich wie bei der Queen Mary 2 von Cunard. Schöne Tieraufnahmen von vergangenen Expeditionen verschönern die Gänge und Kabinen von Bug bis Heck.

Expeditionskreuzfahrten

Die MS Hanseatic fährt in weltweiten Zielgebieten wie der Arktis, Antarktis, Papua-Neuguinea, Südsee, Indonesien, Französisch Polynesien, Südafrika, Amazonas, Neuseeland, Asien, Galapagos, Osterinseln, Baltikum und viele mehr. Durch den geringen Tiefgang von nicht einmal 5 Metern können auch Orte erreicht werden, die mit normalen Kreuzfahrtschiffen nicht angefahren werden können. Das macht eine Fahrt mit der MS Hanseatic besonders und wertvoll.

Zodiacs, sehr stabile Schlauchboote, bringen die Passagiere in kleinen Gruppen zu atemberaubenden Landschaften, Tierschauplätzen und kleineren Flüssen, um die Natur hautnah zu erleben. Je nach Destination wird die passende Ausrüstung gestellt, z. B. Winterjacken in den Polarregionen.

Eine Fahrt mit der MS Hanseatic zu den wohl letzten Paradiesen dieser Erde ist ein einmaliges Erlebnis für Groß und Klein!

Ein Bericht von den Globetrotter Kreuzfahrt-Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.