6 Tipps für eine entspannte AIDAaura-Kreuzfahrt

Endlich stand meine erste Kreuzfahrt mit der AIDA bevor und zwar mit einem der kleineren Schiffe: Die AIDAaura begrüßte uns mit ihren schönen Augen und dem perfekten Kussmund! Wir waren schnell in den Kabinen und dort warteten unsere Koffer schon auf uns.

(1) Das Einchecken geht besonders zügig, wenn man im Vorfeld seine Zahlungsdaten unter myaida registriert.

Abgesehen von der überwältigenden Qualität und Auswahl der Speisen des Buffets möchte ich an diesem Abend das erste Auslaufen und die Auslaufparty inkl. Begrüßungssekt besonders hervorheben. Die Stimmung war absolut genial und wir sahen um uns herum nur zufriedene und strahlende Kreuzfahrer. Auch ein etwas stärkerer Seegang zauberte nur ein ausgelassenes Lachen auf die Gesichter. 20151024_085459Im Laufe der Party hatte auch die Showtruppe der Aura ihren ersten Auftritt. Es waren großartige Sänger und Tänzer, die alle eine professionelle Ausbildung absolviert hatten. Auch so war das Auslaufen jedes Mal ein besonders Erlebnis, da sowohl das Schiffshorn als auch das immer folgende Lied „Sail Away“ eine besondere Stimmung hervorriefen.

Was Sie bei der Kabinenwahl beachten sollten

In der ersten und vorletzten Nacht hatten wir bis zu Windstärke 11. Da meine Kabine ganz vorn lag, merkte ich es dort besonders stark. Die Bewegung des Schiffs ist mit jedem Meter, den man sich aus der Schiffsmitte nach vorn oder hinten bewegt, stärker spürbar. Mir machte es zum Glück nichts aus.

(2) Menschen, die zu Seekrankheit neigen, sollten unbedingt eine Kabine in der Mitte des Schiffs buchen! Dort wirkt sich starker Seegang nicht so aus.

Dazu kommt, dass das Kettenrasseln der Anker und die Maschine, die diese bewegt, so laut sind, dass man aufrecht im Bett steht. In Cannes ankerten wir gegen 6 Uhr morgens und am Ende auf Mallorca gegen 4 Uhr morgens. Ungünstig.

(3) Achtung bei Kabinen am Bug: Dort finden sich die Anker. Ihre rasselnden Ketten lassen Sie morgens im Bett hochschrecken!

Der zweite Tag war ein stürmischer und amüsanter Seetag, an dem wir die Bordreinrichtungen der AIDAaura begutachtet haben. Wir durften die Manager einiger Abteilungen mit Fragen löchern und hatten viel zu lachen. So erzählte uns z.B. der Generalmanager, dass die Crew keineswegs die Reste der Gäste essen würde. Vielmehr sei es andersrum! Deshalb hieße es ja auch „Rest-aurant“.

Ausflugs-  und Gourmet-Tipps

Den zweiten Tag verbrachten wir auf einer Mountainbike-Tour durch Cannes. Das Wetter war traumhaft schön und sonnig. Die Mountainbikes waren in einem top Zustand und wir wurden alle von AIDA mit Rucksäcken, Fahrradhelmen, 2 Trinkflaschen und einem Eiweißriegel ausgestattet. Beeindruckend waren besonders die Jachten, die in den Nachbarorten von Cannes ankerten.

Den dritten Abend aßen wir ein 8-Gänge-Menü im Rossini und ich kann nur sagen: Es ist den Aufpreis mehr als Wert! Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie derartige Geschmacksnervenexplosionen erlebt!

(4) Gönnen Sie sich eine Speise im Gourmet-Restaurant Rossini – Ihre Geschmacksnerven werden es Ihnen danken!

20151022_185551Auch in Barcelona wurden wir am nächsten Tag mit warmen und sonnigen Wetter verwöhnt. Die Fahrt vom Anleger in die Stadt war wieder kinderleicht, da diverse Busse regelmäßig für ein paar Euro von dort in die Stadt fuhren. So entstanden keine Warteschlangen und jeder konnte den Tag nach seinen Vorstellungen gestalten.

Das beste zum Schluss – womit die AIDAaura am Ende der Reise überrascht

Der letzte Abend einer AIDA-Kreuzfahrt ist – habe ich mir sagen lassen – ein ganz besonderes Erlebnis, da die Küche sich noch einmal selbst übertrifft. So konnte ich zum ersten Mal Hummer genießen und Kaviar probieren. Abends vor der Abschiedsshow wurden auf der Bühne die verantwortlichen der Food- und Beverage-Abteilungen vorgestellt und so konnten wir Gäste uns mit donnerndem Applaus bei ihnen bedanken.

(5) Gehen Sie hungrig in den letzten Abend Ihrer AIDA-Kreuzfahrt – die Küche übertrifft sich noch einmal selbst!

20151024_080307Abschließend bleibt zu sagen, dass AIDA wirklich für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas bietet. Sie schafft es wirklich, die unterschiedlichsten Menschen glücklich zu machen. Wie selbstverständlich wird für Vegetarier, Veganer oder Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten in den Restaurants viel Abwechslung geboten.

(6) Die Küche ist sehr abwechslungsreich – insbesondere für Vegetarier, Veganer und Menschen mit diversen Lebensmittelunverträglichkeiten!

Die Shows sind sehr, sehr gut. Wessen Geschmack so nicht getroffen wird, bekommt jeden Abend Livemusik in der AIDA-Bar geboten oder zieht sich einfach in die Ruhe der Bibliothek zurück. Ansonsten bleibt ja auch noch der Rückzug auf ein höheres Deck als das Pooldeck und genießt die Ruhe und die Seeluft unter dem Sternenzelt des Meeres. Die Abläufe klappen dank einer großartigen Organisation reibungslos und das Personal ist unbeschreiblich freundlich und zuvorkommend.

Ich für meinen Teil habe gleich im Anschluss meine erste private Reise mit AIDA gebucht und zähle die Tage, bis ich endlich wieder an Bord eines dieser fantastischen Schiffe gehen kann. Diese kurze Info-Reise hat mich direkt ins Herz getroffen.

Art d. Reise Kreuzfahrt-Inforeise
Reisende/r Corina Rüppel aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg Harburg
Reiseziel Mallorca – Cannes – Barcelona
Veranstalter AIDACruises
Besonderheit Mountainbike-Tour durch Cannes
Unterkunft AIDAaura
An-/Abreise Ab Hamburg nach Mallorca;

15 Minuten AIDA-Bustransfer zum Cruise Terminal

Weitere Infos Unsere AIDAaura-Angebote

Weitere Infos zur AIDA-Flotte

Die Globetrotter Kreuzfahrt-Experten

Wohlfühlen im westlichen Mittelmeer

Lesen Sie mehr interessante Kreuzfahrt-Berichte

Sie möchten auch eine Kreuzfahrt mit AIDA machen? Jetzt buchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *