Alpinschule Innsbruck – Lodge auf der Alm

Auf Einladung verbrachte Thomas Barg aus dem Globetrotter Reisebüro in Barmbek im September 2011 einige Tage in der Lodge der Alpinschule Innsbruck (ASI) in Tirol. Er erhielt zusammen mit anderen Reiseberatern eine Auszeichnung als ASI-Spezialist.

Die ASI ist ein in Innsbruck ansässiger Spezialveranstalter für Wander- und Trekkingreisen sowie Bergsteigen. Die Angebotspalette reicht von einfachen Wandertouren in Deutschland bis zum Bergsteigen im Himalaja, vom Durchqueren der Sächsischen Schweiz bis zum Bersteigen am Kilimanjaro in Tansania oder Trekking in Asien, kaum eine interessante Region dieser Welt wird von der ASI ausgelassen.

Am Gipfelkreuz  Über Stock und Stein

Die ASI ist ein vor knapp 50 Jahren gegründetes Familienunternehmen, das Motto lautet: „Nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich“. Weltweit sind 160 Wander- und Bergführer für die Gäste im Einsatz, alle ausgebildet durch den Verband der Alpin- und Bergsteigerschulen Österreich. Diese Ausbildung beinhaltet neben perfekten Zielgebietskenntnissen u.a. auch einen sehr hohen Sicherheitsstandard, jeder Berg- und Wanderführer kann z.B. im Ernstfall erste Rettungsmaßnahmen einleiten.
Die Gruppengröße der Reisen der ASI liegt bei erfreulichen 6 bis 20 Teilnehmern, die durchschnittliche Teilnehmerzahl liegt bei 11 Personen. Die ASI ist auch Partner namhafter Reiseveranstalter wie TUI, deren Wanderprogramm zum großen Teil durch die ASI durchgeführt wird.

ASI Lodge im Rofan Gebirge

Das zum Unternehmen gehörende Hotel, die ASI-Lodge, liegt im wunderschönen Rofan-Gebirge in Tirol nordöstlich von Innsbruck, versteckt in einem kleinen Seitental am Rande des Örtchens Steinberg auf knapp 1.000 m Höhe. Es herrscht kein Durchgangsverkehr, dennoch besteht mehrmals am Tag eine Busverbindung nach Maurach am Achensee, von dort weiter nach Jenbach im Inntal oder Innsbruck.
Die deutsche Grenze liegt nur ca. 25 km von Steinberg entfernt, von München aus ist die Idylle bequem in zwei Stunden zu erreichen.

ASI Lodge in Steinberg

Die ASI-Lodge ist ein absolut ruhig gelegenes 4-Sterne Hotel, bestehend aus einem älteren und einem neuen Gebäudeteil mit einem hervorragenden Restaurant und einer gutsortierten Bar, umgeben von einem großen weitläufigen Areal. Die Zimmer sind groß und gemütlich und verfügen über einen Balkon zur Südseite.

Ein Beachvolleyballfeld, eine kleine Flying-Fox Anlage (Überqueren eines kleinen Tals als „menschliche Seilbahn“) sowie verschiedene Klettermöglichkeiten befinden sich direkt an der Lodge.

Diverse Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden erreicht man direkt von der Haustür aus, alpine Klettermöglichkeiten nach kurzem Transfer durch das Team der Lodge.  Die umliegenden Berge des Rofan-Gebirges erreichen eine Höhe von bis zu 2.300 m. Das Team der ASI veranstaltet im Sommerhalbjahr einwöchige Wanderwochen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Im Winter liegen die Schwerpunkte auf Skitouren und Schneeschuhwandern.

Ein typischer Tag in der ASI-Lodge

Morgens in herrlicher Ruhe ausschlafen, danach ein stärkendes Frühstück und dann Start zur mehrstündigen Wanderung (Lunchpaket nicht vergessen!) über den wunderschönen Zireiner See und über Rofanspitze und Rosskopf in Richtung Maurach am Achensee. Von dort eine nette Schifffahrt nordwärts auf dem grünen Achensee Richtung Achenkirch und per Bus zurück nach Steinberg.

Wandergruppe am See

Für ruhesuchende Wander- und Bergfreunde bietet die Lodge mit ihrer unverbrauchten Umgebung eine tolle Alternative zu anderen, touristisch mehr überlaufenen Regionen Tirols.

Sie möchten die ASI Lodge selbst erleben? Sprechen Sie mich an im Globetrotter Reisebüro in Barmbek. Ich berate Sie gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.