Costa de la Luz im Spätherbst

Jutta HachmannIm Oktober 2009 habe ich die Andalusien Gruppenreise des Globetrotter Reisebüros in Finkenwerder begleitet.

25 Gäste haben sich zu unserer Reise von Hamburg an die spanische Atlantikküste eingefunden und wir haben eine herrliche Woche bei schönsten Temperaturen – 25 Grad – an der „Küste des Lichts“ verbracht.

Allen Teilnehmern war diese wunderschöne Region unbekannt. 3 ½ Flugstunden von Hamburg entfernt…unser Zielflughafen: Jerez de la Frontera.
70 km Busfahrt liegen vor uns. Im bequemen Reisebus erreichen wir unser endgültiges Reiseziel: NOVO SANCTI PETRI und unser 4-Sterne Hotel Valentin Sancti Petri. Der Bus kann aufgrund der engen Zufahrt zum Hotel nicht direkt vorfahren, aber in wenigen Schritten ist das Hotel erreicht.

Es ist bereits später Abend, schnell werden die Zimmer bezogen und die Gruppe trifft sich beim Abendessen wieder. Alle Teilnehmer sind begeistert von den wunderschönen Zimmern, doch das Hotel ist sehr „verschachtelt“ gebaut, daher hatten einige Gäste Mühe, ihre zugewiesenen Zimmer überhaupt zu finden. Das leckere Abendessen in Buffetform und großer Auswahl wird von allen Gästen freudig aufgenommen.

Nach dem Frühstück unternimmt jeder seine eigene Erkundungstour. Das Hotel liegt direkt am kilometerlangen, herrlichen Sandstrand. Der Atlantik zeigt sich mit grandioser Brandung und lockt zum Baden. Der nahe Herbst ist auch hier zu spüren….Nachsaison bedeutet…fast menschenleerer Strand, trotz herrlicher warmer Temperaturen.
Die Liegen werden nach und nach vom Strand entfernt, so dass die herrliche Poolanlage mit Liegen und Sonnenschirmen gerne genutzt wird. Überhaupt bietet unser Hotel sehr viele Annehmlichkeiten, zwei große Pools, Hallenbad, Bars, Restaurants, Sauna, Friseur, alles in einer gepflegten Atmosphäre.

Interessant zu wissen, dass die Region um Novo Sancti Petri erst mit der Weltausstellung in Sevilla 1992 „erschaffen“ wurde. Alle Hotels sind in ihrer Bauweise nicht höher als 5 Stockwerke und passen sich in ihrem andalusischen Stil der Landschaft an. Ideal ist diese Region für Golfer. Gute Busverbindung, Haltestelle vor dem Hotel, in die nächste Kleinstadt Chiclana, von dort auch Weiterfahrt mit Linienbussen nach Cadiz.

Empfehlen möchte ich folgende Ausflüge:

  • ein MUSS ist SEVILLA, das Herz Andalusiens. Ganztagesausflug mit sachkundiger Reiseleitung
  • JEREZ und CADIZ mit Besichtigung einer der traditionsreichsten Bodegas, Lagerung und Herstellung des Sherrys werden anschaulich erklärt. Höhepunkt auf diesem Ausflug ist ein Besuch der königlichen Kunstreitschule mit der Vorstellung „Tanz der Pferde“.

Viele weitere Ausflüge (Gibraltar,Tanger z.B.) werden vor Ort angeboten. Alle Teilnehmer und auch ich waren restlos begeistert von dieser zauberhaften Region.

Ihre Jutta Hachmann

Weitere Informationen & Beratung erhalten Sie HIER im Gobetrotter Reisebüro in Hamburg-Finkenwerder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.