Die drei Finger der Halbinsel Chalkidiki

Ich, Jutta Hachmann, aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Finkenwerder habe eine Gruppe auf die Halbinsel Chalkidiki begleitet.

Landeanflug mit Blick auf „die drei Finger“

Sani Beach ChalkidikiMit Air Berlin starten wir frühmorgens von Hamburg direkt nach Thessaloniki. Nach zweieinhalb Stunden Flugzeit setzen wir zum Landeanflug an. 25 Grad bei herrlichem Sonnenschein erwarten uns. Bevor wir gleich mit dem Bus ins Vier-Sterne-Hotel SANI BEACH fahren, erblicken wir unter uns erblicken die sogenannten drei Finger der Halbinsel Chalkidiki.

ChalkidikiDer Erste – die Halbinsel Kassandra – ist der Bekannteste. Nummer zwei – Sithonia – ist touristisch nicht gänzlich erschlossen und dementsprechend noch sehr ursprünglich. Auf dem letzten Finger – der Halbinsel Athos – steht der gleichnamige heilige Berg. Nur männlichen Pilgern mit den heiligen Stätten als Ziel ist das Betreten erlaubt.

Das Hotel SANI BEACH ****: Erster Eindruck – Großartig!

Im Hotel werden wir sehr freundlich vom aufmerksamen Empfangspersonal begrüßt. DSCF0961Alles ist bestens organisiert und unser erster Eindruck ist einfach großartig. Die imposante Empfangshalle mit großzügigen Sitzgarnituren lädt zum Verweilen ein. Mein Blick schweift auf die Poolanlage. Die ausgesprochen breiten und bequemen Liegen, Sonnenschirme und Handtücher darf man kostenlos nutzen – In DSCF0918Griechenland ist das durchaus nicht selbstverständlich. Gleiches gilt für die Ausstattung am Strand. In den Zimmern werden wir von einer Flasche Wein nebst Obstkorb begrüßt.

Reichhaltiges Buffet und großgeschriebene Kinderfreundlichkeit

DSCF0924Das reichhaltige Buffet (bei Halbpension) lässt keine Wünsche offen. Während in den Restaurants die vielen Bedienungen für unser leibliches Wohl sorgen, steht für die Lütten geschultes Personal in extra Einrichtungen zur Verfügung. Kinderfreundlichkeit wird hier großgeschrieben! So haben Eltern die Möglichkeit auch mal ohne Kinder einen Ausflug zu machen oder die Annehmlichkeiten der Anlage zu genießen. Dafür gibt es zum Beispiel ein Theater mit täglich wechselndem Programm oder das vielfältige Ausflugsprogramm der örtlichen Reiseleitung:

„Geheimnisvolles Athos“ und „Unbekanntes Chalkidiki“

Das erste Programm führt an einen Ort für sich. Abgehoben von allem Weltlichen fahren wir gemächlich mit dem Boot die Küste entlang. Ein atemberaubender Blick auf die spektakuläre Kulisse.DSCF0927

Während des zweiten Ausflugs entdecken wir das Landesinnere von Chalkidiki. Von den wenig befahrenen Straßen haben wir einen traumhaften Ausblick auf das Holomongebirge. Highlight: Der Geburtsort des Philosophen Aristoteles.

Fazit aller Gäste:

DSCF0916Wir erlebten eine gelungene Woche mit vielen Annehmlichkeiten im Hotel SANI BEACH. Ein erstklassiger Service war in allen Bereichen und zu jederzeit Aufmerksam! Meine kleine Gruppe und ich sind restlos begeistert!
Wenn Sie auch Lust haben auf eigene Faust, oder in einer Reisegruppe die drei Finger zu erleben, berate ich Sie gerne im Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Finkenwerder.

Weiterführende Informationen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.