Dubrovnik – Perle der Adria

Julia Trautmann oberhalb von DubrovnikJulia Trautmann aus dem Globetrotter Reisebüro Elmshorn war für Sie auf Städtereise in Dubrovnik und hat Ende Mai 2011 die kroatische Hafenstadt für Sie erkundet:

Mit TUI nach Kroatien

Im TUI inside Seminar über Kroatien erhielten wir im Hamburger Mercure Hotel schon einen guten Überblick über Dubrovnik. Kiesstrände, glasklares Wasser, wunderschöne Landschaften und eine sehenswerte Altstadt sowie moderne Hotelanlagen in allen Preissegmenten ließen uns in Tagträumen versinken. Ich kannte bisher auch nur Sandstrände und große Hotelbauten an der Küste entlang aufgereiht, umso beeindruckender waren die ungewohnt ursprünglichen Landschaftsbilder. Das vorgesehene Programm mit Bootsfahrten, Wandertouren und außergewöhnlichen Locations hat meine Vorfreude auf Kroatien noch gesteigert.

Mit 149 anderen Reiseverkehrskaufleuten flog ich von Hannover direkt nach Dubrovnik (ca. 2 Stunden mit Germanwings), wobei die Anreise nach Hannover mit der Bahn in der 1. Klasse (bei der TUI immer inklusive) sehr angenehm war. Von Hamburg gibt es nur Umsteigeverbindungen mit der Lufthansa. Nach der Ankunft am Flughafen waren wir auf einen Drink im angesagten Beachclub „Eastwest“, bevor es in unser 4-Sterne-Hotel Valamar Lacroma Resort Dubrovnik ging. Das 2009 neu eröffnete Hotel besticht durch sein modernes Ambiente und seinen 900 qm großen Wellnessbereich. Ein traumhafter Blick aufs Meer und elegant modern gestaltete Zimmer machen den Traumurlaub perfekt. Mit 300 m zum Kiesstrand und 6 km in die Stadt (Linienbushaltestelle 50 m vor dem Hotel) liegt das Hotel ruhig und doch zentral.  Mit einem maritimen Abend im Hotel klang der Tag aus.

Am zweiten Tag waren wir im Rixos Libertas, einem 5-Sterne-Hotel, direkt am Wasser gelegen. Das Hotel ist terrassenförmig angelegt. Es hat eine Badestelle und auf einer großzügigen Terrasse und im SPA Bereich kann man gut entspannen.

Segelausflug zur Insel Lokrum

Nach einem erstklassigen Buffet, fuhren wir zum Außenhafen Gruz um eine Fahrt mit dem Segelschiff Karaka zur Insel Lokrum zu unternehmen. Auf der Insel Lokrum kann man zur Festung wandern, auf dem Paradiesweg spazieren (angelegt von Maximilian von Habsburg), den Botanischen Garten sowie eine Klosterruine besuchen oder Baden und im Café die Seele baumeln lassen. Von der Festung hat man einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Küste Dubrovniks. Es gibt eine reiche Vielfalt an Pflanzen und Pfauen laufen frei auf der Insel herum. Zum Baden gibt es auf den Felsklippen viele Leitern, die den Einstieg in die Adria erleichtern. Zu unserer Reisezeit, Ende Mai, war das Mittelmeer noch nicht sehr warm, daher nahmen wir mit dem Außenpool vom Hotel und dem SPA-Bereich vorlieb. Für eine Erfrischung reichte es allemal.

Abends ging es dann in das Restaurant „Klarisa“ in der Altstadt. Ein wunderschönes Ambiente mit alten Mauern und sehr, sehr gutem Essen! Der Tag wurde abgerundet durch ein stimmungsvolles Konzert von der kroatischen Cellistin Ana Rucner.

Wandern und Kultur mit Gebeco

Am dritten Tag machte ich eine geführte Tour des Reisespezialisten Gebeco mit. Wir fuhren mit dem Bus nach Cilipi, besichtigten dort das Museum und die Kirche. Danach wanderten wir zwei Stunden durch eine atemberaubende Landschaft zu einem kleinen Dorf mit einer Gastwirtschaft für Gruppen. Von dort aus fuhren wir mit dem Bus in die Hafenstadt Cavtat. Auf dem Fußweg, der von Cilipi über Mocici nach Cavtat führt, begegnet man vielen Blumen am Wegesrand, kleinen Geckos und Schlangen, die sich in den Trockenmauern verstecken. Von dort hat man einen tollen Blick auf das Gebirge, das Kroatien von Bosnien-Herzegowina trennt, sowie auf der anderen Seite den Blick auf die Adria mit ihren Kreuzfahrtschiffen und Inseln.

In Cavtat machten wir einen kleinen Stadtbummel, es gibt dort viele hübsche Souvenirgeschäfte an der Hafenpromenade. Dann legten wir wieder mit einem kleinen Boot Richtung Dubrovnik ab. Vorbei an den großen Kreuzfahrern und kleinen Strandabschnitten erreichten wir wieder den Hafen in der Altstadt. Abends aßen und feierten wir den letzten gemeinsamen Abend in der Festung auf dem Felsen.

Die Altstadt von Dubrovnik

Am 4. Tag waren wir in Dubrovniks Altstadt, schlenderten auf dem Stradun, der Haupteinkaufsstraße, bummelten über den Markt und ließen uns ein leckeres Eis im Café Poklisar am Hafen schmecken. Einige von uns besichtigten auch die Stadtmauer. Für umgerechnet € 10,- wird man nach vielen Treppen mit einem tollen Blick über die Altstadt belohnt. Ein Highlight am letzten Tag war die Fahrt mit der Seilbahn hinauf auf den Berg Srd. In ein paar Minuten ist man hoch oben auf dem Berg und kann die weite Aussicht aufs Meer, die Stadt Dubrovnik, die Insel Lokrum sowie ins Hinterland genießen. Getränke und Snacks gibt es oben ebenso wie Souvenirs. Alternativ kann man auch auf den Berg wandern oder mit dem Auto hinauffahren.

Meine persönlichen Empfehlungen für Dubrovnik

  • Entspannen am Nachmittag, abfeiern in der Nacht – der Beachclub „Eastwest“, direkt am Wasser gelegen, ist ein angesagter HotSpot
  • Schick Essen gehen können Sie im Restaurant „Klarisa“. Es liegt in der Altstadt und besticht durch seinen exklusiven Charme.
  • Gehen Sie aufs Schiff! Umschiffen Sie den Stadtverkehr bei einer Tagesfahrt vom Hafen Gruz in den Altstadthafen oder genießen Sie die Abendstimmung bei einem 3-Gänge-Menü auf dem Segelschiff Karaka. Die Tagesüberfahrt kostet 75,-kn (ca. € 10,-), die Abendtour 299,- kn (ca. € 40,50).
  • Besuchen Sie die Insel Lokrum! Von Dubrovnik mit der Fähre in ca. zehn Minuten zu erreichen, 40,- kn (€ 5,50) für Hin- und Rückfahrt.
  • Fahren Sie mit der Seilbahn auf den Berg Srd! Eine Fahrt mit dem „Dubrovnik Cable Car“ kostet 74,- kn (ca. € 10,-) und dauert nur wenige Minuten.

Es war eine wunderschöne Reise in ein Land, das noch seinen ursprünglichen Charme bewahrt hat. Auf meiner nächsten Reise nach Kroatien werde ich Mitteldalmatien mit seinem Naturschutzgebiet, den Seen und Wasserfällen besuchen und Dubrovnik als Städtereise noch einmal intensiver erleben.

Sie möchten selbst einmal eine Städtereise nach Dubrovnik machen? Sprechen Sie mich an, ich kann Ihnen viele weitere Reisetipps geben. Sie erreichen mich im Globetrotter Reisebüro Elmshorn.

Als aktuelles Angebot empfehle ich:

4* Valamar Lacroma Resort in Dubrovnik
z. B. 1 Woche ab 16.10.2011 ab/bis Hannover
im Doppelzimmer mit Halbpension inkl. 1 Kl. Zug-zum-Flug
pro Person ab € 761,-

Ein Gedanke zu “Dubrovnik – Perle der Adria

  1. Caleidoscop

    Die historische Stadt Dubrovnik, in Süddalmatien gelegen, ist eine der reizvollsten und bekanntesten Städte des Mittelmeerraums und ein Zentrum des Fremdenverkehrs. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet.

    Die historische Altstadt ist ein architektonisches Juwel mit einer Vielzahl von Denkmälern, Klöstern, Palästen, Kirchen, Museen und Ausstellungen – Kunst und Kultur begegnet dem Besucher hier auf Schritt und Tritt. Als Weltkulturerbe der UNESCO bietet die Stadt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Zeugnissen seiner bewegten Geschichte.

    Lesen Sie hierzu auch folgenden interessanten Artikel:

    Dubrovnik gilt als „Perle der Adria auf Caleidoscop-Blog

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.