Kurztrip ins schwedische Gotland

Bettina WinkelmannBettina Winkelmann hat Gotland mit Wikinger Reisen auf einer kurzen Bildungsreise entdeckt:

1. Tag: 28.08.10 Abflug von Deutschland nach Visby mit Gotlandsflyg.

2. Tag: 29.08.10 Busausflug Nord – und Mittelgotland

Heute bringt uns der Bus in den nördlichen Teil der Insel. Da Gotland wohl den höchsten Bestand mittelalterlicher Landkirchen pro Quadratkilometer in ganz Schweden aufweist, beginnen wir mit einem Besuch der Kirche in Väskinde und der Opferkirche mit der Opferquelle in Bro. Weiter geht es nach Lummelunda, wo sich mit der Lummelundagrottan die meistbesuchte Attraktion der Insel befindet. Beim Fischerdorf Lickershamn machen wir einen Stopp, um uns einen ganz besonders prächtigen Raukstein mit dem Namen „Jungfru“ anzusehen. Nach kurzer Wanderung erwartet uns in Dalhem der „Gotlandståget“, der alte Dampfzug, dessen Heimat Kassel ist.

3. Tag: 30.08.10 Radausflug zur Küste (ca. 50 km)

Gotland RadtourHeute geht es mit den super 7-Gang Leihrädern in Richtung Süden. Wir radeln nach Ygne sowie Tofta Skjutfält und genießen hier am Rande der Steilküste eine fantastische Aussicht auf das Meer. Einen Besuch statten wir dem Fischerdorf Blahäll ab, in dem von 1915-1918 deutsche Matrosen, von dem torpedierten Schiff Albatross, interniert waren. Natürlich lassen wir uns nicht die größte „Schiffsetzung“ Gotlands in Gnisvärd entgehen, eine bootsförmige Steinsetzung, welche Urnengräber von 2500 v. Chr. markiert.

4. Tag: 31.08.10 Visby

Visby StadttorUnsere Eindrücke von Gotland werden durch eine geführte 3-stündige Rundwanderung in Visby gefestigt. Einer Stadt, die zu Recht den Titel UNESCO Weltkulturerbe trägt! Visby entspricht so gar nicht der skandinavischen Stadtarchitektur: Als einzige Stadt des Nordens ist sie mit einer Stadtmauer umgeben, 3 km lang, mit unzähligen Wachtürmen, bestens erhalten und massiv. Die Altstadt im Inneren der Mauer ist komplett im mittelalterlichen Bild erhalten und diente schon den Pippi Langstrumpf Filmen als Kulisse. Enge Kopfsteinpflastergassen, historische Häuserensembles, Kirchenruinen und der sehenswerte Dom – in Visby wird die Geschichte des Mittelalters, von Hanse und Reformation lebendig.

5. Tag: 01.09.10 Auf Wiedersehen Gotland!

Ein Bericht von Bettina Winkelmann aus dem Globetrotter Reisebüro in Barmbek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.