Mauritius: Urlaubsparadies für Sportler & Naturliebhaber

PrivatterrasseEin Reisebericht von Ute Nickel aus dem Firmen-Reisedienst.

So vielfältig die Kulturen, so vielfältig sind auch die Landschaften auf Mauritius! Das durfte ich persönlich, während einer vom Fremdenverkehr Mauritius organisierten Reise entdecken. Hier schildere ich nun meine Eindrücke von einer farbenfrohen Multi-Kulti-, einer vielfältigen Sport- und natürlich einer Urlaubsinsel mit tollen weißen Stränden.

Friedliche Mischung vieler Religionen und Kulturen

Traumhafte Strände findet man überall auf der Welt, aber was den Charme dieser Insel ausmacht, ist die einzigartige Freundlichkeit seiner Bewohner. Inder, Chinesen, Kreolen und Europäer tragen – alle auf Ihre Art – zur kulturellen Vielfalt bei. Es wird vor allem kreolisch, englisch und französisch gesprochen. Die Feiern rund ums Jahr jedoch sind chinesisch, hinduistisch, muslimisch, christlich, kreolisch und afrikanisch. Der Séga, eine Mischung aus Gesang und Tanz afrikanischen Ursprungs, spielt eine große Rolle auf der Insel. Mauritius ist beispielhaft für sein friedliches Miteinander der Religionen.

Vom Zuckerrohr über „Farbige Erde“ zum botanischen Garten

Während im Norden die Landschaft vor allem durch Zuckerrohrfelder und Mangroven geprägt ist, sticht der Süden durch seine üppig grüne Vegetation hervor. Durch die Mitte der Insel verläuft eine Bergkette, die für Wanderer besonders reizvoll ist. Auch der Black River Gorges Nationalpark im Süden bietet Wanderern und Naturliebhabern eine Vielzahl an Erkundungspfaden. Ein Muss ist der Besuch der Farbigen Erde“, Nähe Chamarel, wo auch der gleichnamige Kaffee angebaut wird. Die Ockerfarbene Erde schimmert in tausend-und-einer Nuance, umgeben von Ananasplantagen und Obstgärten mit Litschis, Mangos und Papayas. Eine Ökolodge ganz in der Nähe lädt ebenso zum Verweilen ein wie der botanische Garten Pamplemousse, der eine Vielzahl endemischer Palmenarten vorweist.

Erwähnenswert ist auch das neue Museum „La Maison du Sucre“, das auf beeindruckende Weise die Geschichte der Zuckerindustrie im Laufe der Jahrhunderte erzählt. Der Besucher taucht nicht nur in die Welt des Zuckers ein, sondern entdeckt die, von der portugiesischen, holländischen, französischen und zuletzt englischen Kolonialherrschaft geprägte, Geschichte der Insel. Inmitten einer ehemaligen Zuckerfabrik mahlen die Mühlen noch wie in alten Zeiten. Anschließend kann jeder die vielen Zuckervarianten probieren und die besonders hübschen Verpackungen als Souvenir erwerben. Ebenso zu empfehlen ist der Besuch einer Rumfabrik im Süden der Insel. Eine Verkostung, des auf traditionelle Weise hergestellten braunen oder weißen Rum darf natürlich nicht fehlen.

Die Sportinsel: Tauchen, Golfen, Kiten und vieles mehr

Aktivurlauber kommen auf Mauritius voll auf Ihre Kosten! Es gibt eigentlich keine Sportart, die man auf der Insel nicht ausüben könnte. Ein Traum für alle Taucher. Weniger bekannt ist jedoch, dass Mauritius sich zu einem Eldorado für Kitesurfer entwickelt hat. Weithin populär sind die erstklassigen Golfplätze. Mit 12 Greens ist es die Golfinsel schlechthin! Durch das tropische Klima sind die Plätze das ganze Jahr lang bespielbar. Oft gehören sie großen Hotelketten, deren Gäste Vorrang haben und zu besonders günstigen Konditionen spielen dürfen. Das richtige Hotel ist deshalb besonders für Golfliebhaber essenziell.

Besonders Familien freuen sich: kaum Zeitverschiebung!

Mauritius hat in den letzten Jahren sehr viel in seine Infrastruktur investiert. Dazu gehört ein nagelneuer Flughafen, der den Standards eines europäischen Flughafens in nichts nachsteht. Die Frequenzen der Fluggesellschaften wurden erhöht, der Komfort in den Flugzeugen verbessert. Dank einer Zeitverschiebung von nur drei Stunden ein ideales Reiseziel für Familien.

Für jeden das richtige Hotel

Natürlich muss man das großartige Angebot an Hotels erwähnen. Von der einfachen Lodge, bis zur luxuriösen Villa mit privatem Chauffeur und Buttler, es bleibt kein Wunsch offen!

Von der Marke Constance sind Le Prince Maurice und das Belle Mare Plage im Osten besonders zu empfehlen. Zum einen für die Nähe ihrer 9- und 18-Loch-Golfplätze (Greenfee inklusive für die Hotelgäste), zum anderen für ihre traumhaften weißen Sandstrände. Und doch gibt es feine Unterschiede, die wir Ihnen bei Globetrotter gerne verraten!

Privatpool im Four Seasons

Ebenfalls an der Ostküste liegt das Four Seasons at Anahita Resort. Die privaten Villen mit ein bis vier Schlafzimmern verfügen über ihre eigenen Pools. Das Hotel grenzt an einen wunderschönen 9-Loch Golfplätzen, eingebettet in üppiger Natur und mit Blick auf den indischen Ozean. Sowohl hier als auch in den anderen erwähnten Hotels speist man auf Sterne Niveau. Ob japanisch, kreolisch oder italienisch, die Küche ist so kosmopolitisch wie die Gäste.

Ein weiteres Highlight erwartet den Gast an der Nordwestküste im Beachcomber Trou aux Biches. Einzelne Villen mit eigenem Pool erstrecken sich entlang eines weißen Palmenstrandes. Bei kühlem Champagner genießt man dort die schönsten Sonnenuntergänge der Insel.

Herausragender Service, stilvolles Ambiente mit Luxus aus vergangenen Zeiten begegnet dem Besucher im Heritage Le Telfair Golf & Spa Resort, was auch zu den Small Luxury Hotels of the World zählt und dieses Prädikat durchaus verdient hat.

Noch weißer der Strand und beeindruckender die Kulisse ist es weiter südlich, am Fuße des Morne Felsen. Das Wahrzeichen der Insel. Hier liegt das St. Regis Mauritius Resort. Im Kolonialstil erbaute Villen fügen sich sanft und natürlich in ihre Umgebung. Es gibt an dem Hotel und am Service mit eigenem Buttler einfach nichts auszusetzen!

Wenn man dennoch einen ausgefallenen Wunsch hat werden alle Hebel in Bewegung gesetzt um auch diesen zu erfüllen. Stets mit einem Lächeln und mit einer Liebenswürdigen Art, wie man sie nur auf Mauritius begegnet!

Ich stehe im LCC Business Plus Globetrotter Firmen-Reisedienst für unsere Geschäftskunden stets zur Verfügung. Falls Sie Ihren Urlaub im multikulturellen Paradies verbringen möchten, helfen auch meine Kollegen in den Globetrotter Reisebüros jederzeit bei Ihrer Urlaubsplanung!

In der Zwischenzeit gibt es hier noch ein paar Eindrücke vom Mauritiusurlaub auf Seite 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.