Mit dem Airbus A380 über den Wolken

Erfahrungsbericht meines A380 Fluges von Singapur nach Melbourne.

Die Vorfreude auf meinen Australien Urlaub wurde noch größer, als ich erfuhr, dass ich eine Flugstrecke mit dem Airbus A380 fliegen würde.

Und so war es dann auch Anfang März 2011 so weit. Nach vier Stunden Aufenthalt in Singapur gingen wir zum Gate zum Weiterflug nach Melbourne mit der Singapore Airlines A380. Der erste Anblick machte mich fast sprachlos. Wie um Himmels willen soll dieses Ungetüm fliegen? Und der Flieger war gut gebucht, die Wartehalle brechend voll.

Wir hatten Plätze in der Economy Class auf dem Oberdeck und gingen über die obere der beiden Gangways in die A380. Links und rechts befinden sich jeweils zwei Sitze, in der Mitte vier. Wir saßen auf der linken Seite in Reihe 73 kurz hinter dem Flügel. Der Sitzabstand war für mich (1,78 m) recht komfortabel, klappt der Vordermann seinen Sitz nach hinten, wird es etwas enger. Am Fenster ist ungewohnt viel Platz. Dort befindet sich vom Sitz bis zum Boden zusätzlicher Stauraum. Der Abstand vom Sitz zum Fenster ist daher größer als bei anderen Flugzeugtypen, was beim Anlehnen zum Schlafen nicht so praktisch ist.

Besonders auffällig war die (fehlende) Lautstärke. Der Airbus A380 ist bemerkenswert leise, auch bei Start und Landung. Die Luftfeuchtigkeit in der Kabine ist ebenfalls höher als bei anderen Flugzeugen, wodurch der Flug deutlich angenehmer für die Schleimhäute war.

Im Vorfeld hatte ich über das Lichtkonzept des A380 gelesen und war gespannt wie dies bei Singapore Airlines umgesetzt wurde. Besonders begeistert bin ich davon nicht. Das lag wohl aber daran, dass die Flugbegleiter die Möglichkeiten nicht ausgenutzt und das Licht sehr schnell an- und ausgemacht haben, nicht per Dimmer. In der Hinsicht hätte ich mehr erwartet.

Das Unterhaltungsangebot in der A380 ist sehr umfangreich. In jeder Sitzlehne befindet sich ein kleiner Bildschirm, der mit einer in der Armlehne befindlichen Fernbedienung gesteuert wird. Es werden aktuelle und auch ein paar ältere Filme angeboten, verschiedene TV-Serien, Musik und Spiele. Es wird also nicht ganz so schnell langweilig. Das Entertainment System KRISWORLD bietet Singapore Airlines nicht nur in der A380, sondern auch in seinen anderen Fluggeräten.

Nach einem entspannten Flug erreichten wir Melbourne am frühen Morgen. Auf unsere Koffer haben wir nicht länger gewartet als sonst. Es ging alles recht zügig voran und wir konnten in unseren traumhaften Australien Urlaub starten.

Alles in allem ist ein Flug mit dem Airbus A380 ein besonderes Erlebnis. Allein die Größe ist beeindruckend, der Blick vom Upper Deck auf den Flügel macht einem noch deutlicher bewusst wie groß der Flieger wirklich ist.

Mit dem Airbus A380 können Sie übrigens nicht nur nach Australien, sondern auch in die USA, nach Afrika und Asien fliegen – ein echter Urlaubshöhepunkt.

Weitere Infos zu A380 Flugstrecken

Erleben Sie selbst wie ein Airbus entsteht bei einer Airbus Werksführung

3 Gedanken zu “Mit dem Airbus A380 über den Wolken

  1. Elsie

    Ich würde auch so gern mal mit dem A380 fliegen. Mein Freund ist ein totaler Flugzeugnarr. Wir haben uns schon ganz viele Berichte über diesen Supervogel angeguckt. Die Präsentationsvideos von Emirates und so waren schon sehr beeindruckend. Vielleicht haben wir ja Glück und fliegen das nächste mal mit einem A380 nach Thailand . Ich bin schon etwas neidisch gerade :-).

    Antworten
  2. Pingback: Sydney – entspannte und faszinierende Weltstadt » Der Reiseblog - www.urlaubs-gefluester.de

  3. Pingback: Rundreise durch Australiens Bundesstaat Victoria » Der Reiseblog - www.urlaubs-gefluester.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.