New York – die Stadt, die niemals schläft

New York pulsiert, New York schläft nie, New York ist die Stadt der Städte.

FreiheitsstatueMit dieser Vorstellung flog ich im Frühjahr 2010 von Hamburg nach Newark, New Jersey. Die Direktverbindung nach Newark ist sehr angenehm, ohne Umsteigen direkt ankommen. Und die Verbindung nach Manhattan klappt ebenfalls sehr gut. Mit dem Bus geht es vom Flughafen zum Bahnhof von Newark und von dort mit dem Path Train nach Downtown oder Midtown Manhattan.

Hotels in Manhattan

Jumeirah Essex HouseDie ersten Nächte während unserer USA Rundreise schliefen wir im Jumeirah Essex House, ein 5-Sterne Hotel am Central Park. Herausragend an diesem Hotel ist das Frühstück. Besonders gut gefallen hat mir die „Müsli-Bar“. Neben den Standards wie Haferflocken und Getreidemischungen gab es Nüsse und Früchte in allen Variationen.

Die letzten Tage am Ende der Rundreise verbrachten wir im Marriott New York Downtown im Financial District. Für mich ein absolutes Traumhotel. Unser Zimmer lag an einer Ecke, war sehr geräumig mit zwei Queensize Betten und das Besondere – wir hatten einen traumhaften Ausblick auf die Südspitze Manhattans mit der Freiheitsstatue. Das Frühstück in der exklusiven Concierge Lounge war klein, aber fein mit einem grandiosen Blick aus dem 38. Stock, ebenfalls über die Südspitze.

Manhattan lässt sich von beiden Hotels sehr gut erkunden. Die Hotelangebote sind vielfältig und reichen vom relativ günstigen Hostel bis zum Luxushotel. Insgesamt sind die Hotelpreise höher als in anderen Großstädten, alternativ lässt sich auch gut in New Jersey übernachten, z. B. im Hotel Ramada Jersey City.

Für den ersten Tag in New York empfehle ich Ihnen den Besuch einer der Tourist Informationen, z. B. in der 7th Avenue (zw. 52. und 53. Straße). Sie erhalten dort kostenlos umfangreiches Infomaterial sowie hilfreiche Stadt- und U-Bahnpläne. Für viele Sehenswürdigkeiten liegen Rabatt-Coupons aus.

Meine persönlichen Top 5 Sehenswürdigkeiten in New York

Top of the Rock – Traumblick vom Rockefeller Center

Das Rockefeller Center liegt zwischen der 5th Avenue und der Avenue of the Americas. Schon der Fahrstuhl ist ein tolles Erlebnis, einfach mal während der Fahrt an die Decke schauen.
Oben angekommen können Sie einen Rundumblick von drei Ebenen genießen. Auf der untersten sind Glasscheiben angebracht, auf den Ebenen darüber haben Sie freie Sicht über den riesigen Central Park, auf Downtown Manhattan und das Empire State Building.

Top of the Rock - Rockefeller Center Blick vom Rockefeller Center auf das Empire State Building

Rundgang durch Harlem

Auf einer privaten Führung mit Welcome to Harlem bekamen wir einen tollen Einblick in den sich laufend verändernden Stadtteil. Wir tranken heißen Kakao in einem kleinen Kaffee, lernten den Straßenkünstler Franco kennen, nahmen an einem mitreißenden Gospel Gottesdienst teil und durften ein restauriertes Brownstone House von innen anschauen. Einmalige Erlebnisse, die ich nur jedem empfehlen kann.

Bootsfahrt rund um Manhattan

Mit der Circle Line können Sie Manhattan in knapp drei Stunden per Boot umrunden. Vom Wasser aus wirken die Wolkenkratzer besonders imposant und auch an der Freiheitsstatue kommen Sie vorbei, eines der beliebtesten Fotomotive. Interessant ist auch der Norden von Manhattan mit seinen grünen Ufern und teils ansprechenden Wohnhäusern.

Times Square – bei Tag und bei Nacht

Zig mal auf New York Bildern und in Filmen gesehen, war der Besuch des Times Square ein Muss. Das erste Mal waren wir tagsüber dort und fasziniert von den vielen Werbeplakaten und der geschäftigen Atmosphäre. Das ist gar nichts gegen die Flut an Lichtern und Eindrücken, die abends auf uns einstürzten. Hier ist absolut alles beleuchtet, sogar über der Polizeiwache sind blinkende Lichter angebracht.
Die Merchandising Experten von M&M haben am Times Square einen der weltweit nur vier M&Ms Läden (New York, Las Vegas, Orlando, London) platziert. Hier gibt es nichts, das es nicht gibt. T-Shirts, Spielzeug, Küchenutensilien, Badaccessoires – alles bedruckt mit den M&M Figuren. Ein Höhepunkt sind die deckenhohen Säulen, gefüllt mit M&Ms zum selbst zusammenstellen. Probieren Sie unbedingt Sorten, die es in Europa nicht gibt wie z. B. Mandel, Erdnussbutter oder Bretzel.

Times Square Werbeflächen Times Square

Central Park – Erholung pur

Das grüne Herz Manhattans ist riesig und durchzogen von Fußwegen und kleineren Straßen. Brunnen, ausladende Treppen, Statuen und vieles mehr gibt es zu entdecken. Anfang April standen die Bäume in voller Blüte, eine Pracht in weiß und rosa. Bänke und weite Rasenflächen laden zum Erholen und Picknicken ein. Ein angenehmer Kontrast zur Betriebsamkeit der Stadt.

Shopping in New York

New York ist ideal für Shopping Fans. Neben den vielen Shopping Malls und kleinen Geschäften gibt es auch drei empfehlenswerte größere Shopping Paradiese.

In der Nähe des One World Trade Centers (Fertigstellung voraussichtlich 2015) liegt das Century 21. Das Designer Outlet mitten in Manhattan bietet hochwertige Kleidung, Schuhe und Accessoires bekannter Designer zu bezahlbaren Preisen. Die Atmosphäre ähnelt eher einem Günstig-Kaufhaus, es ist meist sehr voll und unordentlich. Mein Tipp: beginnen Sie ihre Shopping Tour durch das Century 21 gleich morgens bei Ladenöffnung.

Mit einer eigens eingerichteten Greyhound Linie erreichen Sie vom Port Authority Bus Terminal das Woodbury Common Outlet Center. Hier befinden sich, im Stil eines kleinen Dorfes angelegt, ca. 220 Läden mit Designer Ware zum Outlet Preis.

Über 200 Outlet Geschäfte der gängigen Filialisten wie Gap, Old Navy, Puma, etc. finden Sie im Jersey Gardens in New Jersey. Der öffentliche Bus bringt Sie in 30 Minuten von Midtown Manhattan dorthin.

New York ist ein absolut empfehlenswertes Reiseziel. Der „Big Apple“ Besuch lässt sich sehr gut in eine Rundreise entlang der Ostküste der USA integrieren, ist aber auch als Städtereise ideal.

Sie wollen New York selbst erleben? Ihre Experten der Globetrotter Reisebüros stellen Ihnen Ihre persönliche Traumreise zusammen.

2 Gedanken zu “New York – die Stadt, die niemals schläft

  1. Monika Huckfeldt

    Hallo,
    ich habe eben o.g. Kommentar gelesen und bin für eine Zeitlang in eine andere Welt getaucht. Ich kann nur sagen, oben stimmt einfach alles. Ich bin letztes Jahr selber in NY gewesen und habe dort eine Traumstadt vorgefunden. Ich war einfach nur begeistert und kann sagen, dass mich der Bericht sehr begeistert hat. Vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.