Wandern & Trekking auf Zypern mit ASI

Ludwig – unser ASI-Wanderführer

Jedes Jahr lädt die Alpinschule Innsbruck (ASI) Mitarbeiter der zwanzig verkaufsstärksten Agenturen in Deutschland zu einer viertägigen Informationsreise ein. In diesem Jahr war der griechische Teil der Mittelmeerinsel Zypern das Ziel. Passend zum Programm der ASI: Wander- und Trekkingreisen weltweit werden die Teilnehmer zum einen in Form von Workshops über Programmneuheiten der ASI informiert, zum anderen wird das Wander- und Trekkinggebiet der jeweiligen Zielregion aktiv erkundet.  Unter Leitung ortskundiger Wanderführer werden verschiedene Touren gegangen. Die Teilnehmer erhalten, genau wie ASI-Kunden, Wissen über das lokale Wanderprogramm, Flora und Fauna, Land und Leute

Das Athena Beach in Paphos

Die Gruppe war untergebracht im 4-Sterne-Hotel Athena Beach in Paphos an der Südwestküste Zyperns. Das Athena Beach ist das Kooperationshotel von TUI und ASI, die zusammen Reisen mit dem Schwerpunkt Wandern auflegen. Direkt an einer kleinen Badebucht mit Sandstrand gelegen bietet das ASI-Haus trotz seiner Größe (über 400 Zimmer) genügend Rückzugsmöglichkeiten für einen erholsamen Urlaub. Das Zentrum von Paphos mit Hafen und Unterhaltungsmöglichkeiten liegt ca. 30 Minuten zu Fuß entfernt. Die Wandertouren starten in diesem Fall nicht direkt am Hotel, man wird per Bustransfer zum Startpunkt hin und zurück gefahren.

Hotel Athena Beach

Hotel Athena Beach

Durch die Avakas Schlucht

Unsere Gruppe wanderte am ersten Tag in der ca. 3 km langen Avakas Schlucht auf der AkamasHalbinsel. Die Schlucht ist recht imposant: bis zu 30 Meter hohe Wände steigen beiderseits des teilweise nur wenige Meter breiten, von einem kleinen Fluss begleiteten, Weges in die Höhe. Die Wanderung ist nicht sehr schwierig, kann aber bei feuchtem Wetter durch rutschige, teilweise über Steine führende Streckenführung anstrengend sein. Bei Regen kann der Fluss sehr schnell ansteigen, man sollte dann nicht in der Schlucht unterwegs sein.

Über den Adonis Trail

Eine zweite Wanderung führte uns über den Adonis Trail weiter nördlich an der Nordküste an den Ausläufern des Troodos Gebiges gelegen. Der Adonis Trail ist auf Grund relativ steiler Auf- und Abstiege auf unebenem und teilweise rutschigem Terrain schon mit sehr viel mehr Anstrengung zu bewältigen. Hier sind knöchelhohe Bergschuhe ein Muss. Die ca. 7,5 km lange Strecke entschädigt aber mit spektakulären Ausblicken über Täler und das Meer.

Anfang des Adonis Trails

Anfang des Adonis Trails

Fazit: Zypern als Alternative im Oktober und November

Das Wanderziel Zypern ist im Oktober und November eine gute Alternative  zu Regionen wie den Balearen oder Griechenland. Insgesamt hat man natürlich schon ab und an das Gefühl, sich auf einer griechischen Insel zu befinden. Sprache, Landschaft und nicht zuletzt die Küche ähneln sich sehr. Mir scheint aber zumindest der Westen Zyperns noch etwas ruhiger zu sein als viele griechische Inseln. Die ASI bietet in dieser Saison zwei verschiedene Reisen in Gruppenform auf Zypern an, beide im westlichen Teil der Insel.

Angebote des ASI-Programms finden Sie bei den Globetrotter-Spezialisten für Abenteuerreisen. Bis dahin noch ein paar Impressionen und ASI zeigt Ihnen, woran Sie auf einer Wanderreise denken müssen 😉

Einige weitere Zypern-Wander-Impressionen von Thomas Barg

Was muss ich zu einer ASI-Wanderreise einpacken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.