Zypern – wo die Götter Urlaub machen

Amathus Beach HotelKerstin Meyer aus dem Globetrotter Reisebüro in Neugraben hat im April 2012 Zypern für Sie erkundet und berichtet von ihren Erlebnissen.

Zypern – wo die Götter Urlaub machen – mit dieser Überschrift erhielten wir unser Programm für die TUI Seminarreise im April 2012. Für mich war es die erste Reise nach Zypern, mit der Erwartung, möglichst viel über Land und Leute zu erfahren.

Unsere Reiseleiterin Maria nahm uns am Flughafen von Larnaca herzlich in Empfang. Mit dem Bus wurden wir nach Limassol in das erste Standorthotel, dem 5-Sterne Hotel Amathus Beach, gebracht. In dieser Anlage empfiehlt es sich, ein Zimmer mit Balkon und Meerblick zu buchen. Der Blick vom weitläufigen, gepflegten Garten des Hotels aufs Mittelmeer gefiel mir auch sehr gut, hier konnten wir ganz entspannt auf einem der vielen Liegestühle die Seele baumeln lassen.

Am 2. Tag hatten wir Gelegenheit, den bunten Markt mit vielen typisch zypriotischen Früchten, Gewürzen und Gemüsesorten zu besuchen. Limassol ist Zyperns bedeutendste Hafenstadt, hier brodelt das südländische Leben. Für Ruhesuchende ist die zweitgrößte Stadt Zyperns weniger geeignet, jedoch liegt sie sehr zentral und ist deshalb ein guter Ausgangspunkt für viele Ausflüge.

Hinauf ins Troodosgebirge

„Zypern sieht aus wie ein Kotelett und der saftigste Teil ist das Troodosgebirge“, diesen Satz hörten wir am 3. Tag von Maria. Sie und unser Busfahrer Stelios brachten uns bei schönstem Sonnenschein in das bis zu fast 2.000 m hohe Troodosgebirge. Die sehr grüne, eindrucksvolle Landschaft zog an uns vorbei. Am Troodosplatz machten wir Halt, es lag sogar noch etwas Schnee. Dort können Sie viele verschiedene, sehr schmackhafte Nüsse in unterschiedlichen Variationen probieren und kaufen. Eine besondere Spezialität, das Johannisbrot (süßes Knabbergebäck), wird ebenfalls angeboten.

Troodosgebirge Troodosplatz Blick von Pedhoulas Omodhos

In dem kleinen Bergdorf Pedhoulas besuchten wir die unter Denkmalschutz stehende Scheunendachkirche des St. Michael, danach nahmen wir das Mittagessen in einer typisch zypriotischen Taverne ein. Es gab Meze, die beste Möglichkeit, binnen kurzer Zeit möglichst viele Köstlichkeiten der zypriotischen Küche kennen zu lernen. Der Kellner stellte nach und nach 15 bis 20 verschiedene Gerichte auf den Tisch, von denen sich jeder nehmen konnte.

Nach einem Abstecher nach Omodhos, ein typisches Winzerdorf im Gebirge mit weiß getünchten Häusern, kamen wir gegen Abend in Paphos bei unserem nächsten Quartier für die folgenden zwei Nächte an, dem 4-Sterne Hotel Athena Beach. Vom Balkon unseres Zimmers hatten wir einen tollen Blick auf die schöne Gartenanlage des Hotels und aufs Meer. Das Athena Beach Hotel sticht durch den freundlichen und aufmerksamen Service, das guten Essen und einen schönen Garten hervor. Bis zum Hafen von Paphos mit seiner mittelalterlichen Festung sind es ca. 1,5 km. Die schöne Hafenpromenade mit vielen Bars, Restaurants und Geschäften lädt zum Flanieren ein und in den Sommermonaten finden häufig Konzerte und andere Veranstaltungen vor der eindrucksvollen Kulisse der Festung statt.

Am Morgen des 5. Tages besichtigten wir den Archäologischen Park Kato Paphos, wo die fantastischen Mosaikböden von vier römischen Villen das Kernstück der Funde bilden. Der Eingang des Parks liegt direkt am Anfang der Hafenpromenade von Paphos.

Ruhige Badebuchten, Familienhotels und lebendiges Nachtleben

Auf unserer Weiterfahrt von Paphos nach Ayia Napa (oder auch Agia Napa) legten wir am Mittag einen Zwischenstopp in dem kleinen Urlaubsort Pissouri ein. Pissouri liegt genau zwischen Limassol und Paphos und ist von beiden Orten jeweils ca. 34 km entfernt. Ein Mietwagen lohnt sich. Beachten Sie dabei, dass auf Zypern Linksverkehr herrscht.

Columbia Beach Resort Pool des Columbia Beach Resort

In Pissouri sahen wir uns dass 5-Sterne Columbia Beach Resort an, für meinen Geschmack das schönste Hotel auf unserer Seminarreise. Das Resort liegt an einem Hang und ist aufgebaut wie ein kleines, zypriotisches Dorf. Es besticht durch seine üppige, liebevolle Bepflanzung, den großzügigen Pool mit Blick übers Meer und der mediterranen Architektur mit vielen Natursteinen. Der Strand von Pissouri ist eher schmal und zum Wasser hin kieselig, jedoch bietet die Rasenfläche des Hotels genügend schattige und sonnige Liegeplätze zum Entspannen. Hier fühlen sich Spaziergänger, Wanderer, Biker und Golfer besonders wohl. In der näheren Umgebung sind z. B. die Golfplätze Secret Valley (ca. 15 km) und Aphrodite Hills (ca. 13 km) mit dem Mietwagen erreichbar.

In Ayia Napa wohnten wir für die letzten drei Nächte der Reise im 4-Sterne Holiday Resort Nissi Beach. Das Nissi Beach ist eine weitläufige Hotelanlage mit schönem Garten und wundervollem Blick auf die Badebucht von Ayia Napa mit hellem, feinsandigen Strand und türkisblauem Wasser. Der flach abfallende Strand von Ayia Napa eignet sich besonders für Familien mit kleineren Kindern.
Im 4-Sterne TUI best Family Atlantica Sungarden Hotel kümmern sich deutschsprachige TUI Mitarbeiter besonders liebevoll um die Kinder. Das Hotel liegt etwas abseits des Trubels an einem Hang.
Für Nachtschwärmer und junge Leute bietet Ayia Napa mit vielen Clubs, Pubs und Diskotheken eine Menge Spaß und Unterhaltung.

Meine Tipps für Ihren Zypern Urlaub

Fahren Sie mit einem Mietwagen von Paphos in Richtung Polis und dann an der Küste entlang bis Pomos, hier gibt es ein nettes Fischrestaurant mit Blick aufs Meer und auf die Berge.

Besuchen Sie auch Coral Bay, ca. 12 km von Paphos entfernt. Die Bucht mit schönem Natursandstrand besuchen auch gern die Einheimischen.

Für Wanderer empfehle ich den ca. 3 km langen Kaledonia Wanderweg im Troodosgebirge. Am Ende des Trails befindet sich ein Restaurant, das frische Forelle anbietet.

Probieren Sie auch das Nationalgetränk Zyperns, einen Brandy Sour – YIA MAS!!!

Die Vielfalt Zyperns wird Sie begeistern

Meine Erwartungen von Zypern wurden übertroffen, denn jetzt weiß ich, dass die Insel eine Menge zu bieten hat: Schöne Strände wie der von Ayia Napa, reizvolle Landschaften, u. a. das Troodosgebirge und eine Schatztruhe der Archäologie.

Sie möchten selbst nach Zypern reisen? Ich berate Sie gern im Globetrotter Reisebüro in Neugraben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.