Prag – immer eine Reise wert

Unsere Teams von Globetrotter Tours, Eventmanagement und der Airbus-Werksführungen haben ein Wochenende lang die tschechische Hauptstadt erkundet. Warum sich auch für Sie ein Besuch lohnt, verraten wir Ihnen jetzt.

Die Stadt bietet eine unglaubliche Vielfalt architektonischer Stilrichtungen – Gebäude im romanischen oder gotischen Stil, Barock, Jugendstil und Kubismus. Auch wenn wir als Laien diese nicht immer benennen konnten, waren wir von der Diversität beeindruckt. Selbstverständlich sind wir auch mehrmals über die berühmte Karlsbrücke spaziert, die allerdings nur eine von insgesamt 30 Brücken ist.

Genuss mit Ausblick

Einen guten Überblick über die „Stadt der hundert Türme“ (wobei eigentlich eintausend Türme das Stadtbild zieren) erhalten Sie vom Fernsehturm aus. Dieser Turm ist mit seinen 216 Metern der höchste Bau der Metropole und gleichzeitig der höchste Turm Tschechiens. An der Konstruktion sind 10 riesige Babystatuen des tschechischen Künstlers David Černý zu bewundern.
Thematische Kabinen auf 93 Metern Höhe ermöglichen einem eine 360° Aussicht. Anschließend kann man im Restaurant oder in der Bar auf 66 Metern Höhe verweilen; diese sind auch exklusiv für Veranstaltungen zu mieten.

Prag erkundet man am besten zu Fuß

Wieder auf dem Boden angekommen, lässt sich Prag wunderbar fußläufig erkunden – viele Sehenswürdigkeiten liegen zentral. Wer sich und seinen Füßen jedoch eine Pause gönnen möchte, kann dies auf vielerlei Art tun. Zum Einen bietet sich eine Schifffahrt auf der Moldau an – so haben Sie die Gelegenheit die Stadt vom Wasser aus zu genießen. Im Besten Falle kombinieren Sie dies gleich mit einem Essen an Bord. Ein Highlight stellt die Schleuse dar, die auf der Hin- und Rückfahrt passiert werden muss.

Zum Anderen können Sie die Straßenbahn nutzen, um sich fortzubewegen und dabei trotzdem etwas von der Stadt zu sehen. Gern unterstützen wir Sie bei der Buchung einer exklusiven (Rund-)Fahrt – Busse dürfen nämlich nicht in die Altstadt.

Wer es sich lieber gemütlich macht, sollte eines von Prags berühmten Kaffeehäusern aufsuchen. Wir selbst durften die heiße Schokolade mit Sahne kosten – ein Genuss. Für Einzelgäste findet sich bestimmt ein Platz, für größere Gruppen nehmen wir gern eine Reservierung vor.

Die Qual der Wahl des Restaurants

Für ein Mittag- oder Abendessen haben Sie die Qual der Wahl – typisch Prag/tschechisch oder moderne Konzepte, alles ist möglich. Lesen Sie jedoch die Speisekarte bevor Sie Platz nehmen, da gerade die Restaurants in der Nähe der Sehenswürdigkeiten oft hohe Preise ansetzen.

Bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist die gebratene Ente. Sie wird meist mit Brot oder Kartoffelknödeln und geschmortem Rotkohl serviert – sehr lecker und auf jeden Fall empfehlenswert!

Wir haben es uns natürlich auch nicht nehmen lassen das tschechische Bier zu probieren – unsere KollegInnen sprechen gern eine Empfehlung aus.


Machen Sie sich selbst ein Bild, sprechen Sie mit uns – Prag bietet zahlreiche Möglichkeiten und Highlights – für Ihre nächste Gruppenreise oder Firmenveranstaltung gleichermaßen!

Herzliche Grüße von den Teams „Globetrotter Tours“, „Globetrotter Eventmanagement“ und „Airbus-Werksführung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.