Die Philosophie der Queen Elizabeth

Majestätisch liegt sie am Schiffsanleger, die Queen Elizabeth, direkt am Fischmarkt von Hamburg und präsentiert den Hamburgern stolz ihren spitzen mitternachtsblauen Bug, die schneeweißen Aufbauten und als weiteren Blickfang den rot-schwarzen Schornstein. Wir sind gespannt was uns erwartet.

Erinnerung an “alte Zeiten” – Das Flair der Queen Elizabeth

Frau Koschke aus Rissen, Frau Trautmann aus Elmshorn und Frau Witt vom Neuer Wall besichtigten die Queen Mary 2

Frau Koschke aus Rissen, Frau Trautmann aus Elmshorn und Frau Witt vom Neuer Wall besichtigten die Queen Mary 2

Durch ein übersichtliches Abfertigungsgebäude gelangen wir bei Hamburger Schmuddelwetter zügig über die Gangway direkt in den Empfangsbereich der Queen. Eine wohltuende Mischung aus Art Deco und Jugendstil empfängt uns und lässt uns den grauen Himmel draußen vergessen. Dezente, warme Farben, heller Marmor, Holzvertäfelung und gedämpfte Beleuchtung empfangen uns. Es ist eine gewagte Innenausstattung in einer Welt in der alles leichter, moderner und heller anmutet, denn dieses Schiff bekennt sich bis ins kleinste Detail zu Ihrer alten, bewährten britischen Tradition. Sie präsentiert dem Gast ein opulentes Art-Deco Outfit und schon die spektakuläre Grand Lobby lässt edles Material mit erstklassig gewählten Ausstattungsdetails verschmelzen, lässt uns erahnen was uns an glamourösen Räumen noch erwartet. Uns gefällt‘s – wir fühlen uns behaglich in diesem Glanz der „guten, alten Zeit“ was noch vertieft wird durch das durchweg freundliche Personal, welches mit herzlichem „good morning“ zu einem solchen verhilft.

Die Philosophie der Queen Elizabeth

Die technischen Daten erwähnen wir nicht – sie sind überall zu finden. Daher versuchen wir in Kürze die Philosophie der schönen neuen Queen (Bj. 2010) auf den Punkt zu bringen. Vorab sei gesagt: wer „Rund-um-die-Uhr“ Animation mit Gruppendynamik wünscht, ist hier nicht richtig aufgehoben. Dafür setzt sich das sofortige Wohlfühl-Erlebnis auf hohem Niveau fort. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reiseberichte, Schiffe | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Djerba und das tunesische Festland

Schon immer war es mein Wunsch, einmal nach Tunesien zu fliegen. Da ich mir diesen nie erfüllt habe, nutzte ich die Chance einer Seminarreise der TUI. Denn diese führte mich gleich zu zwei touristischen Regionen: nach Djerba und in einen Teil des tunesischen Festlands.

Dass Djerba schöne Strände hat, davon habe ich schon viel gehört, aber in der Realität sind diese noch viel beeindruckender! Kilometerlang und flach abfallend; ideal also für ausgiebige Spaziergänge und Badeurlauber, auch mit Kindern.

An diesem wunderschönen Strand stehen beeindruckende Hotels, die für jede Art von Urlaub etwas bieten. Clubhotels für Sportliche, Aktive und Familien, einzigartige Fünf-Sterne-Hotels für Golfer direkt neben einem fantastischen 18-Loch-Golfplatz oder Hotels einfach nur für Faulenzer.

Neben dem großen Wochenmarkt in Midoun bietet Djerba einen weiteren kulturellen Höhepunkt: Ein Ausflug in das Inselinnere führte uns in das Dorf Erriadh. Im Rahmen des Kunstprojekts Djerbahood kamen über 150 Künstler auf die Insel und hinterließen dort ihre faszinierenden Graffiti und Gemälde.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zu Besuch in Riga – Lettlands Metropole

2014 wurde Riga Kulturhauptstadt in Europa, ihre Altstadt gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Streifzüge durch eine sehr lebendige Stadt.

MOTTOUREN_Via Baltica_0296

Singe wem Gesang gegeben. Sängerfestival in Riga.

Im Jahr 2014 hatten die feierfreudigen Letten noch mehr Grund als sonst, stolz auf ihre Hauptstadt Riga zu sein. Sie war eine der Kulturhauptstädte des Jahres. Dieses Ereignis wurde mit zahlreichen Aktionen gebührend gefeiert. Wer das verpasst hat, muss nicht traurig sein, auch 2015 gibt es genügend zu erleben und zu feiern.

Der Reiz dieser mit gut 700.000 Einwohnern größten Stadt des Baltikums ist ungebrochen. In der 800 Jahre alten Hansestadt gibt es viel zu entdecken.

Die Freiheitsstraße Brivibas iela ist Rigas Vorzeige-Boulevard. Jede Stadtführung führt hierher, auch der eigene Weg. Und dann geht es natürlich zu Milda. So nennen die Letten die kupferne junge Frau, die seit 1935 mit hoch erhoben Armen drei Sterne 42 Meter über der Erde in den Himmel streckt. Sie symbolisieren die drei ehemaligen lettischen Provinzen Kurland, Livland und Lettgallen. Milda gilt als Sinnbild von Freiheit und Unabhängigkeit. Am Sockel davor liegen Kränze und täglich frische Blumen, bewacht von zwei scheinbar gänzlich unbeweglichen Soldaten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Motorradtouren, Städtereisen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schiffsbesichtigung MS Hanseatic

Wir haben uns das Expeditionsschiff MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in Travemünde angeschaut.

Das vom Berlitz Cruise Guide mit fünf Sternen kategorisierte Kreuzfahrtschiff verfügt über eine Vielzahl an luxuriösen Annehmlichkeiten, die eine Reise, egal wohin sie geht, zu einem echten Erlebnis machen.

Entspannen und Relaxen

Die MS Hanseatic verfügt über einen Außenpool, der konstante 28° C hat, egal ob Sie in der Arktis, Antarktis oder Südsee unterwegs sind. Ebenfalls verfügt das 1993 in Dienst gestellte Expeditionsschiff über einen 2011 erneuerten Wellnessbereich mit finnischer Sauna, Dampfbad, Whirlpool sowie Solarium, Friseur, Kosmetiksalon und Fitnessraum.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreuzfahrten | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Klein und Individuell – Marokko

Meine erste Inforeise: Mit Tischler Reisen nach Marokko – “Seit jeher fasziniert und reizt mich dieses Land!”, denke ich, während ich in Hamburg am Flughafen stehe. Vier Stunden Direktflug (mit Germania) später beginnen 5-Tage Essaouira, Taroudant, Marrakesch und ein Abstecher ins Aatlasgebirge.

Essaouira - die „Stadt des Windes“

Der Strand von Essaouira

Der Strand von Essaouira

Die charmante kleine Stadt liegt umgeben von alten, sandfarbenen Mauern auf einer Halbinsel. Vor der Tür glänzt der goldene Sandstrand. Kilometerlang zieht er sich bis nach Agadir. Essaouira besticht durch verwinkelte Gassen, maroden Charme und kleine Cafés. Allgegenwärtig sind hier die Möwen und die Farbe blau. 2001 wurde diese Stadt UNESCO Weltkulturerbe. Diesem Titel macht auch die Festung mit alten Kanonen direkt über dem Meer alle Ehre. Hier kann man das unverfälschte und authentische Marokko erleben. Ein weiteres Plus dieser Stadt ist, dass sie das ganze Jahr über Temperaturen von ca. 22° C bis 25° C hat.

Gewohnt haben wir in einem Hotel, das mir wirklich dem Atem verschlug: Dem 5-Sterne Heure Bleue Palais. Dieses kleine luxuriöse Hotel liegt inmitten der lebhaften Medina (Altstadt) von Essaouira.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Die Costa neoRomantica in Bildern

Kerstin Meyer war auf der Costa neoRomantica, dem Flagschiff der Reederei. Die Schiffe fahren unter dem Costa-Slogan: “Der Genuss des Reisens im langsameren Rhythmus”. In Amsterdam begann die vier-tägige Reise.

Die Unterbringung erfolgte in 2-Bett-Außenkabinen der Kategorie Premium. Die Einrichtung der Kabinen war freundlich und hell. Ebenso gab es ausreichend Stauraum für Kleidung und Schuhe. Zur Ausstattung gehörten zusätzlich auch ein relativ großer Flatscreen-Fernseher sowie ein Kaffeeautomat.

Die Lido-Bar Montecarlo

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreuzfahrten, Reiseberichte, Schiffe | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

China – Kontrast Pur!

Wir - Teresa und Michelle – sind mit unserer Berufsschulklasse gen Shanghai geflogen. Anfangs hatten wir noch ein paar Ängste oder Vorurteile:

  1. Viele Menschen
  2. Jede Menge Smog
  3. Völlig fremde Sprache

Hier berichten wir euch nun, was dabei rum kam, als wir im November aus dem A380 nach 10,5 h Flug ausstiegen.  Auf den ersten Blick wirkt Shanghai erstaunlich westlich und ist mit 20° C angenehm warm!

Rathaus von ShanghaiPulsierende Gegensätze einer gigantischen Stadt

Faszinierend sind die Gegensätze dieser großen Stadt mit rund 14 Millionen Einwohnern. Große, bunte und vor allem beleuchtete Wolkenkratzer springen uns förmlich ins Auge. Die Einkaufsstraßen sind überfüllt von Touristen – daneben Häuser mit Pappdächern, ohne Fließend Wasser, geschweige denn Toiletten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Kopf bis Fuß. Eine Produktionserfahrung mit MOTTOUREN

Von Kopf bis Fuß

Es gibt nur noch wenige Orte, an denen in Deutschland Motorräder und Zubehör hergestellt werden. Ein Besuch ist immer eine Reise wert!

Wir hätten zu Fuß gehen können, denn unser Ziel ist von unserem Hotel aus nahezu fußläufig. Doch an diesen Ort wollen wir unbedingt mit unseren Motorrädern anreisen. Kurz vor 9.00 Uhr parken wir also die Motorräder unweit des Werktors vom BMW Motorradwerk in Berlin Spandau und harren der Dinge, die da auf uns zukommen.

Auf einer Reise durch Deutschlands Osten wollen wir uns drei Produktionsorte ansehen, die mit Motorrädern und Zubehör Made in Germany zu tun haben: die Herstellung von BMW-Motorrädern in Berlin-Spandau, die Produktion von Motorradhelmen bei Schuberth in Magdeburg/ Sachsen-Anhalt und das „Backen“ von Reifen in Heidenau in Sachsen. Dazu noch das Motorradmuseum in Zschopau, das Uhrenmuseum in Glashütte und einige weitere interessante Orte, die etwas mit Motorrädern, zumindest im weiteren Sinne mit Technik zu tun haben. Und das Ganze eingebettet in eine eindrucksvolle Fahrt durch die östlichen Bundesländer mit dem Wendepunkt Sächsische Schweiz, erneut auf interessanten Straßen, wieder einmal quer zu sonst üblichen Wegen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Motorradtouren, Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wandern & Trekking auf Zypern mit ASI

Ludwig – unser ASI-Wanderführer

Jedes Jahr lädt die Alpinschule Innsbruck (ASI) Mitarbeiter der zwanzig verkaufsstärksten Agenturen in Deutschland zu einer viertägigen Informationsreise ein. In diesem Jahr war der griechische Teil der Mittelmeerinsel Zypern das Ziel. Passend zum Programm der ASI: Wander- und Trekkingreisen weltweit werden die Teilnehmer zum einen in Form von Workshops über Programmneuheiten der ASI informiert, zum anderen wird das Wander- und Trekkinggebiet der jeweiligen Zielregion aktiv erkundet.  Unter Leitung ortskundiger Wanderführer werden verschiedene Touren gegangen. Die Teilnehmer erhalten, genau wie ASI-Kunden, Wissen über das lokale Wanderprogramm, Flora und Fauna, Land und Leute Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreuzfahrt-Vorurteile widerlegt: Mein Schiff 3

Ich (Daniela Hacker-Eberl) habe mich auf Reise mit der Mein Schiff 3 begeben, um die Vorurteile, die man über Kreuzfahrten so kennt, mal genauer zu beleuchten. Über einige wusste ich natürlich bereits, dass sie nicht stimmen – bei anderen war es gut, sie an Bord live erfahren zu haben!

Die Mein Schiff 3 vor …

Aber lesen Sie selbst:

Vorurteil 1: Kreuzfahrten sind überteuert

Stimmt nicht!

Die Reise, die ich machen durfte (Kanaren mit Madeira) kostet in einer Flexkabine innen in der Nebensaison ab 1045 € pro Person inklusive Flug. Das ist nicht teurer als eine Woche Hotelaufenthalt auf einer Kanarischen Insel, alles inklusive. Auf dem Schiff hat man „Premium-Alles-Inklusive“, das bedeutet neben Essen rund um die Uhr in verschiedenen Restaurants sind auch die Getränke an den Bars inklusive – was will man mehr. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass trotzdem noch einige Kosten vor Ort auf einen zukommen, wenn man die Reise genießen will:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreuzfahrten, Reiseberichte, Schiffe | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar