Westin Hotel, Elbphilharmonie – auf Augenhöhe mit den Kapitänen

Im Rahmen unserer monatlich stattfindenden Azubi-Schulung schauten wir uns das Westin Hotel in Hamburg an – es liegt direkt in der Elbphilharmonie.

Auf der 8. Etage, dort wo auch die öffentliche Aussichtsplattform „Plaza“ zu finden ist, wurden wir in der Lobby von einer freundlichen Mitarbeiterin des Hotels empfangen und begannen unseren Rundgang. Die Hotelgäste können mit ihrer Zimmerkarte die Plaza ohne Wartezeit besuchen. Das Westin ist in einem modernen nordischen Stil eingerichtet und wir als Nordlichter fühlten uns sofort wohl. Elemente von Luft, Wasser und Sand sind überall in der Einrichtung erkennbar.

 

Atemberaubender Blick über Stadt und Hafen

Es gibt 244 Zimmer und Suiten, die alle sehr hell und elegant eingerichtet sind. Die Zimmer sind in drei Kategorien buchbar, ab der Deluxe-Kategorie kann man den Blick wahlweise über die Stadt oder den Hafen genießen.

Das Hotel bietet außerdem Suiten in fünf verschiedenen Arten an. Die Zimmer sind ab € 180,00 zu bekommen und verfügen alle über bodentiefe, vierfach verglaste Fenster. Die schwarzen Punkte am Rand der Scheibe absorbieren einen Teil der Sonnenstrahlen und verhindern somit, dass sich die Zimmer zu sehr aufheizen.

Durch die Fensterfront hat man einen atemberaubenden Blick über Hamburg und wer schwindelfrei ist, kann durch die Wölbung der Scheibe auf den Boden unter sich blicken.

The Bridge Bar – ein Kaffee mit den Kreuzfahrtkapitänen

Zur Ausstattung des Westin gehören außerdem mehrere Tagungsräume, die von der Größe her variabel sind und sich im denkmalgeschützten Bereich befinden: Das Hotel ist direkt auf einem alten Kaispeicher errichtet worden. Auf der 6. Etage befindet sich der Spabereich (das Elb Spa ist auch für Tagesgäste zugänglich) mit Hamburgs längstem Hotelpool und einem Fitnessstudio.  Für den kulinarischen Genuss gibt es das Restaurant „The Saffron“, welches nicht nur einen tollen Ausblick aus dem 7. Stock, sondern auch Platz für bis zu 170 Gäste bietet. Hier wird auch das Frühstück serviert, welches für Hotelgäste € 13,00 und für externe Besucher € 30,00 kostet.

In der hauseigenen Bar „The Bridge Bar“ können Kaffeespezialitäten oder Drinks und Cocktails in 37 m Höhe genossen werden. Die Bar schlägt die Brücke zwischen dem historischen Speicher und dem darüber liegenden Glasgebäude und befindet sich außerdem auf Brückenniveau der Kreuzfahrtschiffe – welche nicht selten vor dem Fenster vorbei fahren.

Ein Reisebericht von Regine Schmidt aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Barmbek.

Möchten Sie das Hotel auch mal kennenlernen? Dann lassen Sie sich von unseren Reiseexperten in einem der Globetrotter Reisebüros beraten! Hier finden Sie eine Übersicht unserer Standorte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.