MS Bellissima – Flusskreuzfahrt auf dem Rhein

Martina MalyIm August 2010 war Martina Maly mit der MS Bellissima auf dem Rhein unterwegs:

Nicht nur die Schiffsbesichtigung ist wichtig, sondern auch das Kennenlernen und Erleben einer Flusskreuzfahrt beginnend mit der Anreise bis zur Ausschiffung /Abreise und das Prozedere bzw. der gesamte Ablauf der Reise.

Diese Flusskreuzfahrt eignet sich hervorragend für Reisende, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind, aber trotzdem noch etwas Schönes sehen und erleben möchten. Das Publikum ist entsprechend 60 Jahre und älter. Die Gäste haben die Möglichkeit an Bord zu bleiben oder auch individuell oder in der Reisegruppe die Landgänge zu erleben. Es ist ein entspanntes und gemächliches Reisen. Auch wer Ruhe sucht und sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte ist auf einer Flusskreuzfahrt genau richtig.

Meistens legt das Schiff nachts an, so dass ein ruhiger Schlaf gewährleistet ist und genug Zeit für Landgänge oder Erholung auf dem Sonnendeck bleibt. Bei voller Auslastung kann es im Restaurant etwas eng und warm werden. Gegessen wird an 8er bzw. 6er Tischen. Das Essen besteht aus 4 Gängen und zum Abschluss gibt es Kaffee oder Tee. Weitere Getränke zum Essen müssen extra gezahlt werden, z. B. kosten 0,75 l Mineralwasser oder 0,25 l Wein je € 4,20.

Es ist empfehlenswert, Außenkabinen mit französischem Balkon zu buchen, denn diese befinden sich auf dem Oberdeck und bieten eine bessere Sicht aus der Kabine. Die Kabinen auf dem Hauptdeck haben große Fenster, die man nicht öffnen kann. Um diese Kabinen zu erreichen, muss eine Treppe mit ca. 12 steilen Stufen bewältigt werden!

Die Ausflüge werden sowohl zu Fuß (z. B. Miltenberg und Wertheim, zwei sehr schöne mittelalterliche Fachwerkstädte) als auch per Bus (z.B. Frankfurt oder Burg Eltz) angeboten.

Mein Ausflugstipp für einen Abend in Koblenz: Das Wirtshaus „Alt Koblenz“ nahe der Liebfrauenkirche, wo sehr guter Wein ausgeschenkt wird. Alternativ empfehle ich die „Alte Weinstube zum Hubertus“ nahe des Mittelrhein-Museums.

Mein Fazit: Empfehlenswert ist diese Flusskreuzfahrt für Reisende, die interessiert sind an Geschichte, Kultur und wunderschönen Landschaften. Auf dem Schiff sind je nach Wunsch nette Kontakte zu Mitreisenden möglich. Möchte man allein sein, ist auch dies möglich: Das überdachte Sonnendeck ist sehr groß und ca. 100 m lang. Individuelle Landgänge sind unmittelbar nach dem Anlegen möglich (auch abends und nachts)

Ein Bericht von Martina Maly aus dem Globetrotter Reisebüro in Harburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.