Ostsee Kreuzfahrt mit Queen Elizabeth

Rathaus in StockholmSeereise durch das Baltikum

Unsere Kunden Birgit und Wolf D. sind begeistert von ihrer Kreuzfahrt mit der Queen Elizabeth durch die Ostsee zurück-gekehrt. Ein paar Eindrücke der Reise finden Sie in der Bildergalerie.

Immer beliebter: Ostsee Kreuzfahrten

Seereisen durch die Ostsee werden immer beliebter. Besonders vorteilhaft sind dabei die kurze Anreise (meistens Ein- und Ausschiffung in Deutschland), kurze Fahrtstrecken, ruhiges Wasser und ein angenehmes Klima im Sommer. Die Ostsee vereint lebendige Städte, Kultur und interessante Historie mit den malerischen Landschaften Nordeuropas. Die beste Reisezeit für Ostsee Kreuzfahrten ist von Anfang Mai bis Mitte September. Besonders beliebt ist die Ostsee Route zur Sommersonnenwende am 21. Juni zu den „weißen Nächten“ in St. Petersburg. Kreuzfahrten um diesen Termin herum sind schnell ausgebucht.

Häfen der Ostsee Kreuzfahrt

Zu den angelaufenen Häfen der Queen Elizabeth Kreuzfahrt gehörten Stockholm, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Kopenhagen. Wir stellen Ihnen einige Höhepunkte vor:

Stockholm – Schwedens Traumstadt
Auf 14 Inseln erbaut liegt Stockholm am Wasser, im Wasser und ist von Wasser umgeben. Schon die Ankunft mit dem Kreuzfahrtschiff ist ein einmaliges Erlebnis. Die 700 Jahre alte Stadt können Sie per Boot auf einem der vielen Kanäle erkunden oder Sie spazieren über die 57 Brücken Stockholms.
Besonders sehenswert ist Gamla Stan, einer der größten und am besten erhaltenen Stadtkerne Europas. Das älteste Freilichtmuseum der Welt finden Sie auf der grünen Insel Djurgarden ebenso wie Astrid Lindgrens Junibacken, bekannt als Birkenlund in „Madita“.

Tallinn – Kulturhauptstadt 2011
Estlands Hauptstadt wird immer beliebter bei Kreuzfahrern und ist eine moderne und weltoffene Stadt. Neben den vielen historischen Gebäuden und der wunderschönen Altstadt findet sich moderne Architektur und nahezu jedes Café bietet seinen Gästen kostenloses W-Lan an.
Genießen Sie den märchenhaften Charme der Alstadt, die zu Zeiten der Hanse erbaut wurde und farbenfrohe Giebelhäuser, urige Gassen und wunderschöne Kirchen bietet. Einen traumhaften Rundumblick haben Sie von einem der vielen Türme Tallinnss, z. B. von der Aussichtsplattform auf dem Domberg oder dem St. Olai Kirchturm.

St. Petersburg – Stadt der Zaren
Die Zarenstadt an der Newa zeigt sich prunkvoll und mit Gold beladen und wird aufgrund seiner vielen Kanäle auch „Venedig des Nordens“ genannt. Schlendern Sie über den Newski Prospekt und entdecken Sie reich verzierte Bauwerke wie z. B. die Isaak Kathedrale. Bei einem Aufenthalt in St. Petersburg darf der Besuch der Eremitage (oder auch Hermitage) nicht fehlen. Alle Exponate können Sie sich bei Ihrem Besuch nicht anschauen, denn würden Sie jedes einzelne Stück jeweils eine Minute betrachten, bräuchten Sie neun Jahre, um alle Exponate zu sehen.
Wenn Sie St. Petersburg auf eigene Faust erleben möchten, benötigen Sie ein Visum, das Sie vor Abreise beantragen müssen. Bei Buchung eines Landausfluges über Ihre Reederei, kümmert sich der Veranstalter um die Einreise Formalitäten.

Helsinki – Design und Hightech
Die Hauptstadt Finnlands bietet eine Fülle von verschiedenen Baustilen ganz unterschiedlicher Epochen. Die Designkunst hat Helsinki in der Welt bekannt gemacht und so finden Sie heute Altes neben den neuesten Trends – ein spannender Kontrast.
Die meisten Attraktionen erreichen Sie zu Fuß, alternativ können Sie sich auf ein gut ausgebautes Verkehrsnetz verlassen. Sehen Sie sich den 150 Jahre alten Dom an, Helsinkis meistfotografiertes Objekt, und schlendern Sie durch das historische Zentrum mit dem Marktplatz, der Uspenski-Kathedrale und dem Präsidentenpalais.
Beeindruckend ist Suomenlinna, eine der größten Seefestungen der Welt. Nehmen Sie sich 2-4 Stunden Zeit, um das UNESCO-Weltkulturerbe zu entdecken. Suomenlinna ist vom Marktplatz aus mit der Fähre zu erreichen, die Festung erkunden Sie zu Fuß, am besten mit bequemen Schuhen.

Kopenhagen – Dänemarks royale Schönheit
Besuchen Sie die kleine Meerjungfrau gegenüber der neuen Oper. Sie ist eine Figur aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen und ein sehr beliebtes Fotomotiv bei Touristen.
Ursprünglich ein geschäftiger Hafen für Schiffe aus aller Welt ist Nyhavn heute ein malerischer Hafenbereich mit bunten Häuschen und urigen Cafés und Restaurants, die besonder zu einem Essen im Freien einladen.
Eindrucksvoll ist der Wachwechsel vor dem Schloß Amalienborg. Scheinbar ohne erkennbare Ordnung marschieren die Wachen über den Platz und lösen mit viel Zeremoniell ihre Kameraden ab.
Flanieren und Einkaufen können Sie auf der Strøget, die längste Fußgängerzone der Welt, große Filialisten und kleine individuelle Lädchen reihen sich hier aneinander.

Weitere beliebte Häfen für eine Ostsee Kreuzfahrt sind Danzig, Klaipeda, Warnemünde und auch Göteborg und Oslo sind in einigen Routen enthalten.

Ostsee Kreuzfahrten 2012

Queen Elizabeth BugDer Cunard Oceanliner Queen Elizabeth bricht auch in 2012 wieder auf in Richtung Nordsee und fährt auf zwei Kreuzfahrten die schönsten Häfen der Ostsee Anrainer an.
Vom 07.06.-17.06.2012 können Sie ab und bis Hamburg Tallinn, St. Petersburg, Stockholm und Kopenhagen erleben. In umgekehrter Reihenfolge geht es vom 15.07.-24.07.2012 von Hamburg nach Kiel.

Ostsee Kreuzfahrten werden u.a. auch von AIDA Cruises, TUI Cruises, MSC Kreuzfahrten und einigen amerikanischen Reedereien angeboten.

Sie möchten selbst eine Ostsee Kreuzfahrt unternehmen? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern im Globetrotter Reisebüro Schenefeld. Oder wenden Sie sich an einen unserer Kreuzfahrt-Profis.

Vielen Dank an Birgit und Wolf D. für die Freigabe der Bilder.

Ein Gedanke zu “Ostsee Kreuzfahrt mit Queen Elizabeth

  1. Pingback: Queen Elizabeth – Königliches Reisen » Der Reiseblog - www.urlaubs-gefluester.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.