Traumschiff für Kinder sticht in See

Die Meyer Werft in Papenburg an der Ems hat es geschafft: Das größte je in Deutschland erbaute Kreuzfahrtschiff die „Disney Dream“ hat am vergangenen Samstag erfolgreich die Überführung durch die Ems an die Nordsee nach Eemshaven/Niederlanden hinter sich gebracht. Zahlreiche Schaulustige begleiteten das schwierige nächtliche Treiben,  als 128.000 BRZ auf 340 m Länge und 37 m Breite im Schneckentempo die Ems flussabwärts  gleiteten.
Bereits das feierliche Ausdocken am 30.10.2010 hatte 10.000 Besucher angelockt, die neben einem kleinen Ständchen mit den Schiffshörnern ein wunderbares Feuerwerk genießen konnten.

Das neue Familienkreuzfahrtschiff legt besonderen Wert auf die kleinen Gäste, Entertainment steht im Vordergrund. Einzigartig unter den Attraktionen ist die „AquaDuck“, eine erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff errichtete Wildwasser-rutsche. Um allen Wünschen einer Familie gerecht zu werden wurden spezielle Kinderbereiche geschaffen und auch für die erwachsenen Gäste bieten sich vielfältige Entspannungsmöglichkeiten z. B. im „Senses Spa & Salon“.
Disney Cruise Line typisch wurde auch bei der „Disney Dream“ auf die kulinarische Abwechslung geachtet, die Familien rotieren allabendlich durch die verschiedenen Restaurants an Bord.

Die „Disney Dream“ wird nun einige Probefahrten in der Nordesee absolvieren, mit anschließender Abschlussdockung in Hamburg. Danach wird Kurs genommen über den großen Teich gen Port Canaveral (Florida, USA), dem neuen Heimathafen. Nach feierlicher Taufe am 19.01.2011 startet das Schiff am 26.01.2011 von Floriada aus zu den Bahamas, wo es für drei- bzw. fünftägige Rundreisen eingesetzt wird.

Eindrücke vom Ausdocken finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.