Botswana und Okavango Delta

Elisabeth Malecki aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg Barmbek war im November 2012 in Botswana und berichtet von ihren Erlebnissen.

Ich war schon mehrmals in Afrika und wollte auch Botswana gern einmal kennenlernen. Eingeladen wurde ich zu dieser Tour von Chamäleon Reisen, einem Veranstalter, den wir in erster Linie für Reisen nach Afrika einsetzen. Wie auch die Gäste der regulären Chamäleon Reisen bekam ich vorab ein detailliertes Programm, einen Reiseführer und einen Botswana Krimi zur Vorbereitung. So konnte ich mir das passende Reisegepäck zusammenstellen und mich selbst emotional auf Botswana einstimmen.

Von der Luxuslodge bis zum Bush Camp

Besonders beeindruckt haben mich u.a. die Unterkünfte:

  • Gorges Lodge in Victoria Falls/Zimbabwe, 250m über der Batoka-Schlucht am Zambesi gelegen
  • Chobe Safari Lodge/Botswana direkt am Fluß Chobe, eine hochwertige Lodge mit eigenen Booten und Jeeps für Safaris in kleinen Gruppen
  • Planet Baobab Camp in Gweta/Zentralkalahari, eindrucksvoll umgeben von jahrtausendealten Baobabs
  • Mankwe Bush Lodge am Moremi-Wildreservat, familiär geführt
  • Mboma Camp auf einer Insel im Okavango-Delta gelegen, sehr einfach, ohne fließendes Wasser und Strom, sehr bemühte Betreiber
  • Dqae Qare Game Farm in der Zentralkalahari, den San Buschmännern übergebene ehemalige holländische Farm. Die San erschließen sich mit Unterstützung einer Stiftung eine touristische Einnahmemöglichkeit.
  • Onjala Lodge bei Windhoek/Namibia, absolute Luxus-Lodge, vor allem für Gäste ideal, die von Windhoek zurückfliegen und die Reise hier ausklingen lassen wollen. Die Fahrt zum Flughafen dauert ca. eine Stunde.

Faszinierende Tierbeobachtungen gleich vor Ihrer Unterkunft

Der Tierreichtum Botswanas ist phänomenal, wenngleich der Chobe-Nationalpark durch Überbesatz einen sehr mitgenommenen Eindruck macht. Das wird sich ab 2013 bessern, wenn das große, fünf Länder übergreifende Naturschutzgebiet KAZA verwirklicht wird. Die Tiere haben dann die Möglichkeit nach Namibia, Angola, Sambia und Zimbabwe auszuweichen.

Der Verlauf der Inforeise entsprach dem einer regulären Chamäleon Reise, nur mit der Hälfte der üblichen Reisedauer. Ich empfehle Ihnen mindestens 14 Tage für die Rundreise einzuplanen, um lange Fahrtage zu vermeiden. Selbstfahrertouren sind möglich und verlangen ein hohes Maß an Organisation und ich empfehle sie nur sehr erfahrenen Reisenden.

Botswana ist ein absolutes Highlight für Tierbeobachtungsreisen. Die Betreuung durch die örtliche Agentur hätte nicht besser sein können. Ich kann eine geführte Reise nach Botswana in jedem Fall empfehlen.
Sie möchten selbst nach Botswana reisen? Sprechen Sie mich an! Sie erreichen mich im Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Barmbek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.