Monaco – Eine Stadt zwischen Klassik und Moderne

MonacoMein Trip in Richtung Monaco startet am Flughafen, das erste Ziel –Nizza– ist schnell erreicht. Von dort aus folgt das erste von vielen Highlights der Reise: Ein 7-minütiger Helikopterflug nach Monaco.

Unser erster Blick auf die Stadt aus der Luft ist wirklich atemberaubend. Zwischen Bergen und Meer fügt sich die Stadt eindrucksvoll in die Kulisse ein.

Wir werden begrüßt mit strahlendem Sonnenschein, angenehmen Wind und Temperaturen um 20° – in Deutschland kann man davon im November nur träumen.

Unsere drei Tage Aufenthalt sind vollgepackt mit tollen Programmpunkten rund um Veranstaltungs- und Incentivemöglichkeiten in Monaco. Auch viele Hotels aus unterschiedlichen Kategorien stehen auf dem Plan, die Hotelpreise halten sich besonders in der Nebensaison sehr in Grenzen. Natürlich darf man aber auch weiterhin nicht vergessen, dass es Monaco ist.

Monaco lebt zwischen Klassik und Moderne: Auf der einen Seite gibt es diese prunkvollen Gebäude mit sehr viel Gold, Marmor, kunstvollen Säulen und verspielten Details. Auf der anderen Seite sieht man schlichte Eleganz, gerade Linien und gedeckte Farben.

Doch genau diese zwei Facetten machen Monaco zu einer besonderen Faszination für jeden Typ von Mensch. Mein persönliches Highlight ist das Hôtel Métropole – eine tolle Lage, stilvolle Einrichtung und für mich der gewisse Monaco-Charme!

Sie wollen einen Hoteltipp, der Ihrem persönlichen Geschmack entspricht? Sprechen Sie mich gerne an!

Ein Ausflug in die kleine Gemeinde Èze lohnt sich ebenfalls. Auf etwa 700 Meter gelegen bietet es einen atemberaubenden Blick auf die Küste und das Meer. Das zwischen Monaco und Nizza gelegene Èze hat auch einiges an Incentive-Programmen zu bieten. Während es in Monaco verboten ist, mit mehreren Ferraris hintereinander durch die Straßen zu fahren, kann man dieses in der atemberaubenden Kulisse in den Bergen bei Èze tun.

Auch befindet sich hier die Parfum-Werkstatt „Fragonard“, bei der Sie in einem Workshop Ihr eigenes Parfum kreieren dürfen. Sie sagen, das sei nur etwas für Frauen? Die Männer in unserer Gruppe sind ebenfalls vom Gegenteil überzeugt worden und sind hellauf begeistert. Das eigene Parfum kann natürlich als Andenken mitgenommen und auf Wunsch auch im Nachhinein noch einmal nachbestellt werden.

Ein super Erlebnis mit duftendem Ergebnis – das kann ich wirklich nur empfehlen!

Da wir in Monaco auf die Ferraris verzichten müssen, haben wir stattdessen die Möglichkeit, mit verschiedenen Oldtimern die Stadt zu erkunden und auch die berühmte Formel 1-Strecke abzufahren. Eine spannende Aktion, die einem Monaco auch wieder von einer anderen Seite zeigt.

Rundherum muss ich sagen, dass ich positiv überrascht bin von Monaco und definitiv privat auch noch einmal wiederkehren werde. Es herrscht eine einzigartige, an vielen Stellen luxuriöse Atmosphäre, aber es ist durchaus ein sehr sympathisches Flair. Mir gefällt es ausgesprochen gut und ich freue mich darauf, meine Eindrücke und Erlebnisse „an den Mann zu bringen“.

[easingsliderpro id=“33″]

Sie wollen mehr wissen?

Rufen Sie mich einfach an unter 04101/5450-76 oder schreiben mir eine Mail unter info@globetrotter-eventmanagement.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.