Exklusive Tipps für deinen Sommerurlaub auf Kos

Ein Reisebericht von Martina Maly aus dem Globetrotter Reisebüro in Hamburg-Harburg.

Es war meine erste Reise nach Kos. Ich hatte vorher schon einige andere griechische Inseln kennengelernt und war auch nun wieder positiv überrascht

Unverändert positiv-griechisches Urlaubsgefühl

Bevor ich auf die Insel kam, dachte ich, es handele sich um eine sehr flache Insel, ideal zum Fahrrad fahren. Tatsächlich gibt es einen Radwanderweg zwischen Kos-Stadt und Tigkaki. Die übrige Insel ist teilweise sehr hügelig mit Klippen vor allem im Süden der Insel. (Der Robinson Club Daidalos liegt auf einer 60 m hohen Klippe bei Kardamena mit einem phantastischen Ausblick auch auf die benachbarten Inseln!) Wer die Zweisamkeit liebt und ein ruhiges Hotel in der Nähe eines schönen Strandes sucht, der ist im Sensimar Hotel Palazzo del Mare in Marmari genau richtig! Auch gibt es Anlagen, die Familien mit Kindern gerecht werden: Hier sei das Best Familiy Grecotel Royal Park (deutschsprachiges Programm) und das Family Life Marmari Beach by Atlantica (internationales Programm) zu erwähnen, beide im Norden, nahe der schönsten Sandstrände der Insel, gelegen.

 

Mein persönlicher Tipp: Ruhe genießen und mit Highlight-Momenten kombinieren!

Kos ist eher eine Insel für den Ruhesuchenden. In den meisten Orten geht es eher beschaulich zu. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Kos-Stadt. Hier herrscht buntes Treiben; am Hafen gibt es viel zu sehen, Ausflugsfahrten per Schiff oder kleiner Bimmelbahn werden angeboten. Auch das Bummeln durch die kleinen Gassen der Altstadt lohnt sich. Sehenswert sind die Markthalle sowie einige Ausgrabungsstätten in unmittelbarer Nähe.

Zwischen den Orten Marmari und Mastichari liegt, außer den Hotelanlagen, die berühmte Tam-Tam-Bar. Sie ist das Highlight in der Umgebung und liegt leicht erhöht unmittelbar am Strand mit herrlichem Blick auf die umliegenden Inseln. Bei Sonnenuntergang herrscht hier eine ganz besondere Stimmung.

Der Flughafen auf Kos ist zwar klein, aber umso chaotischer. Er soll demnächst erweitert werden. Umso besser ist es, dass die TUI (allerdings nur auf Tuifly-Flügen) den Easy-Check-In für den Rückflug verpflichtend anbietet. Man erspart sich die sehr langen Wartezeiten am Flughafen. Ohne den Vor-Check-In braucht man die vorgeschriebenen 2 Stunden!

Fazit: Lange Sandstrände bieten Familien wie Pärchen bis in den Oktober Sommerurlaub

Kos ist eine beschauliche, im südlichen Mittelmeer gelegene Insel, die durchaus auch im September, Oktober noch angenehme Sommertemperaturen haben kann. Sie bietet sowohl Familien mit Kindern, als auch Paaren die passenden Unterkünfte. Die langen hellen Sandstrände im Norden und das klare Meer laden besonders zum Baden und Erholen ein. Der ruhesuchende Gast wird sich hier sehr wohl fühlen. Wer auf Strand nicht ganz verzichten möchte (Kiesstrand) und die Nähe zur Stadt bevorzugt, für denjenigen gibt es einen guten Kompromiss: z.B. den Ort Psalidi mit dem Grecotel Kos Imperial oder das Oceanis Beach Resort.

Möchten Sie auch gerne Urlaub auf Kos machen? Wir beraten Sie gern. Finden Sie jetzt Ihr Globetrotter Reisebüro in Ihrer Nähe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.